Fußball Italien
Berlusconi kritisiert Milan-Aufstellung

AC Mailands Klub-Chef Silvio Berlusconi hat die Aufstellung des Trainers Leonardo krisiert. Nach dem 2:1-Erfolg über den AC Siena forderte er Ronaldinhos Rückkehr in den Sturm.

Der neue brasilianische Trainer des AC Mailand, Leonardo, bekommt den Einfluss seines Vereinspräsidenten Silvio Berlusconi zu spüren. Nach dem 2:1-Sieg gegen den AC Siena zum Serie-A-Auftakt am vergangenen Samstag und im Hinblick auf das bevorstehende Stadtderby gegen Inter Mailand hat Italiens Regierungschef Berlusconi die Mannschaftsaufstellung kritisiert. "In meiner Aufstellung würden Alexandre Pato und Ronaldinho gemeinsam im Angriff und Clarence Seedorf dahinter spielen", sagte Berlusconi Medienberichten zufolge.

Gegen Siena hatte Ronaldinho hinter den beiden Spitzen Pato und Marco Borriello gespielt. Berlusconi fürchtet Inter, das sich in der Offensive mit dem Kameruner Samuel Eto"o (FC Barcelona) verstärkt hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%