Fußball Italien
Catania gegen Rom doch ohne Zuschauer

Die Partie des AS Rom bei Catania Calcio in der italienischen Serie A wird nun doch unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Das italienische Innenministerium hat Angst vor weiteren Ausschreitungen.

Obwohl die Partie zwischen Catania Calcio und dem AS Rom auf neutralem Platz in Lecce ausgetragen wird, dürfen keine Fans im Stadion dabei sein. Aus Angst vor neuen Ausschreitungen hat das Innenministerium beschlossen, die Partie unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden zu lassen. Es werden Krawalle zwischen rivalisierenden Fangruppen befürchtet.

Erst am Mittwoch hatte ein regionales Verwaltungsgericht auf Sizilien beschlossen, dass die Spiele von Catania Calcio nicht mehr hinter verschlossenen Türen stattfinden müssten. Das Gericht hob damit den Beschluss des italienischen Fußballverbandes Figc auf. Dieser hatte nach dem Tod des Polizisten Filippo Raciti bei schweren Krawallen in Catania am 2. Februar eine Stadionsperre bis 30. Juli verfügt. Die Anhänger von Catania sowie die Dauerkartenbesitzer hatten vor dem Verwaltungsgericht gegen die Aussperrung geklagt.

"Wir werden weiter dafür kämpfen, dass die Catania-Tifosi nicht ausgeschlossen werden", erklärte Rechtsanwalt Vincenzo Vitale, der die Fans von Catania Calcio vertritt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%