Fußball Italien: De Biasi kehrt in Turin ans Ruder zurück

Fußball Italien
De Biasi kehrt in Turin ans Ruder zurück

Der FC Turin hat Gianni De Biasi als Trainer für den erfolglosen Alberto Zaccheroni installiert. De Biasi war erst kurz vor Saisonbeginn in Turin entlassen worden, nachdem er "I Granata" zuvor zum Aufstieg geführt hatte.

Der italienische Serie-A-Klub FC Turin hat wegen anhaltender Erfolglosigkeit Trainer Alberto Zaccheroni entlassen und durch den früheren Coach Gianni De Biasi ersetzt. Vereinschef Urbano Cairo hatte De Biasi drei Tage vor Beginn der laufenden Meisterschaft gefeuert.

Turin hatte am vergangenen Samstag mit 0:3 bei Chievo Verona seine sechste Niederlage in Folge kassiert und war dadurch in der Serie A auf den 16. Platz zurückgefallen. De Biasi hatte Turin in der vergangenen Saison zum Aufstieg in die Serie A geführt. Kurz vor Saisonbeginn war es jedoch wegen unterschiedlicher Meinungen zwischen Trainer und Vereinsführung zur Trennung gekommen.

Ebenfalls den Laufpass gab Ligakonkurrent Cagliari Calcio seinem Trainer Franco Colomba und präsentierte in Marco Giampaolo auch einen alten Bekannten als neuen Coach. Die 0:2-Pleite gegen Lazio Rom hatte die Verantwortlichen zum Trainerwechsel veranlasst. Giampaolo hatte am 17. Dezember bei den Sarden seinen Hut nehmen müssen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%