Fußball Italien
Die Serie A verspricht wieder Spannung

Die Rückkehr von Juventus Turin ein Jahr nach dem Zwangsabstieg bringt wieder Glanz in die zuletzt sehr einseitige Serie A. Heute beginnt in Italien die neue Saison und damit die Jagd auf Meister Inter Mailand.

Nach einer einseitigen Saison verspricht die italienische Serie A, die heute in ihre neue Spielzeit geht, wieder mehr Spannung: Rekordmeister Juventus Turin ist nur ein Jahr nach dem Zwangsabstieg zurück im Oberhaus und alle Teams starten ohne Strafpunkte zur Jagd auf Titelverteidiger Inter Mailand.

Die Vorsaison im Land des Weltmeisters stand klar im Zeichen des Manipulationsskandals. "Juve" musste runter in die Serie B, die Spitzenteams AC Mailand, AC Florenz und Lazio Rom bekamen reichlich Minuspunkte aufgebrummt. Damit wurde der Kampf um den "Scudetto" zum ungleichen Rennen, in dem Inter ganz allein das Tempo bestimmte - mit sagenhaften 22 Zählern vor dem AS Rom holte das Team von Trainer Roberto Mancini zum zweiten Mal in Folge den Titel - 2006 bekam Inter die Meisterschaft am "Grünen Tisch" zugesprochen.

Lazio Rom eröffnet die Saison

Das alles soll vergessen sein, wenn heute um 18.00 Uhr im Römer Olympiastadion der erste Anpfiff ertönt und der Vorjahres-Dritte Lazio den FC Turin empfängt. Rückkehrer Juventus trifft in seinem ersten Spiel auf den AS Livorno.

Als Anwärter auf den "Scudetto" gelten nun wieder die Traditionsklubs AC und Inter Mailand, Vizemeister AS Rom, Juventus Turin und der AC Florenz, der aber wohl nur Außenseiterchancen hat. Der erste Coup gelang dem AS Rom bereits: Sie besiegten Inter im Supercup mit 1:0.

Bei der Jagd auf Inter haben die Konkurrenten kräftig aufgerüstet: Milan holte das 17 Jahre alte brasilianische Supertalent Pato sowie Routinier Emerson nach San Siro, die Roma verstärkte sich mit Abwehr-Ass Juan, Stürmer Ludovic Giuly und Außenverteidiger Cicinho. Die Fiorentina muss derweil den Abgang von Torjäger Luca Toni verkraften.

Neben Juventus Turin schafften auch der SSC Neapel und der FC Genua 1 893 die Rückkehr in die Serie A. Die beiden Traditionsteams stellen starke Teams und werden die Liga allemal bereichern - ein erneuter Alleingang von Inter scheint ausgeschlossen.

Der erste Spieltag der Serie A im Überblick:

Lazio Rom - FC Turin (heute, 18.00 Uhr), Juventus Turin - AS Livorno Calcio (heute, 20.30 Uhr), AC Florenz - FC Empoli, FC Genua 1 893 - AC Mailand, Inter Mailand - Udinese Calcio, SSC Neapel - Cagliari Calcio, FC Parma - Calcio Catania, Reggina Calcio - Atalanta Bergamo, AC Siena - Sampdoria Genua (alle Sonntag, 15.00 Uhr), US Palermo - AS Rom (Sonntag, 20.30 Uhr)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%