Fußball Italien
FC Turin finanziell am Ende

Der italienische Serie-B-Klub FC Turin ist offiziell für insolvent erklärt worden. Der traditionsreiche Zweitligist wurde daraufhin unter die Aufsicht eines vom Gericht ernannten Insolvenzverwalters gestellt.

Der FC Turin kommt aus den negativen Schlagzeilen nicht heraus. Der krisengeschüttelte italienische Fußball-Klub, der in diesem Sommer in einen riesigen Skandal verwickelt war, ist pleite. Ein Turiner Gericht erklärte den Verein offiziell für insolvent. Der traditionsreiche Zweitligist brach unter einem Schuldenberg von 80 Mill. Euro zusammen, wie die italienische Sporttageszeitung "Tuttosport" am Freitag berichtete. Der Klub wurde unter die Aufsicht eines vom Gericht ernannten Insolvenzverwalters gestellt.

Vergebens hatte der italienische Verleger Urbano Cairo, der im vergangenen September den Serie B-Klub übernommen hatte, versucht, den Klub zu retten. Nach der Insolvenzerklärung will Cairo den Klubnamen aufkaufen und sich für einen Neubeginn stark machen. Gegen den FC Turin laufen derzeit Ermittlungen wegen der Fälschung von Bürgschaften im Lizenzierungsverfahren. Die Turiner waren wegen dieses Vergehens bereits von der Serie A in die Serie B verbannt worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%