Fußball Italien
Fernduell um den "Scudetto"

Inter Mailand (gegen AC Siena) und der AS Rom (gegen Bergamo) kämpfen im Fernduell um den Titel in der Serie A. Inter reicht dabei ein Sieg zur erfolgreichen Titelverteidigung.

Auch der 37. und somit vorletzte Spieltag der italienischen Serie A steht ganz im Zeichen des Fernduells um die Meisterschaft. Titelverteidiger Inter Mailand hatte in der Vorwoche ausgerechnet im Derby gegen den Stadtrivalen AC die vorzeitige Krönung der Saison verpasst. Verfolger AS Rom (78 Punkte) konnte den Abstand auf den Spitzenreiter (81) auf drei Zähler verkürzen. Da in Italien bei Punktgleichheit der direkte Vergleich den Ausschlag gibt, reicht Inter am heutigen Sonntag (15.00 Uhr) ein Sieg im Heimspiel gegen den AC Siena.

Die "Roma", in der 36. Runde lockerer 3:0-Sieger bei Sampdoria Genua, hat in Atalanta Bergamo eine Pflichtaufgabe vor der Brust. Die Titelaspiranten konnten ihre Generalproben unter der Woche erfolgreich gestalten. Nachdem Inter am Mittwoch nach einem 2:0 im Halbfinal-Rückspiel des italienischen Pokals Lazio Rom ausschaltete, zog der AS Rom einen Tag später nach und machte den Finaleinzug ebenfalls klar.

"Wenn wir gegen Siena mit der gleichen Intensität spielen wie gegen Lazio, holen wir den Titel", erklärte Kapitän Javier Zanetti dem italienischen TV-Sender Rai TV. "Jetzt müssen nur noch alle fit werden, denn wir brauchen die Energie aller Spieler." Hinter den Verteidigern Cristian Chivu und Nicolas Burdisso steht noch ein Fragezeichen, der Einsatz von Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic ist aufgrund von Knieproblemen nahezu ausgeschlossen.

Roma-Coach Luciano Spalletti richtet vor den entscheidenden Wochen eine Kampfansage an den Dauerrivalen. "Wir haben Inter in den letzten Wochen unter Druck gesetzt. Es wird nicht einfach sein, dieses Niveau zu halten, doch wir sind überzeugt, dass wir noch Besseres leisten und weiter wachsen können", sagte Spalletti, der sein Team im Vorjahr zum Pokalsieg, zur Vizemeisterschaft und zuletzt zweimal in Folge ins Viertelfinale der Champions League geführt hat: "Wir hungern nach weiteren Erfolgen. Die Spieler waren sehr gut. Im Vergleich zum vergangenen Jahr haben wir viel mehr geleistet". Roma-Stürmer Daniele De Rossi ergänzte: "Wir stehen zum vierten Mal in Folge im Pokalfinale. Das beweist, wie gefestigt wir sind. Und die Hoffnung auf den Titel haben wir noch lange nicht aufgegeben."

Allerdings fehlt der Roma ihr absoluter Anführer Francesco Totti. Der Weltmeister erlitt vor drei Wochen einen Kreuzbandriss, stachelte das Duell mit seiner öffentlichen Verdächtigung, Inter habe "kleine Hilfen" der Schiedsrichter erhalten, aber auch vom Krankenbett aus an. Das brachte ihm eine Geldstrafe von 10 000 Euro ein.

Während Juventus Turin Platz drei sicher hat, kämpfen der AC Mailand und der AC Florenz um das letzte Ticket für die "Königsklasse". "Milan" (61) reist nach dem Derbysieg mit breiter Brust zur schweren Aufgabe beim SSC Neapel, während die Fiorentina (60) den abstiegsgefährdeten FC Parma empfängt. Im Kampf um einen Platz im Uefa-Pokal treten Udinese gegen Cagliari sowie Sampdoria beim US Palermo an.

Im Abstiegskampf könnten am Sonntag die ersten Absteiger feststehen. Der AS Livorno ist als Tabellenletzter gegen den FC Turin zum Siegen verdammt, Empoli und Parma müssen ebenfalls runter wenn sie in Reggina und Florenz verlieren und Turin einen Punkt holt und Catania Calcio Juventus schlägt.

Der 37. Spieltag im Überblick: AS Rom - Atalanta Bergamo :, Udinese Calcio - Cagliari Calcio :, Juventus Turin - Calcio Catania :, Reggina Calcio - FC Empoli :, FC Genua 1 893 - Lazio Rom :, SSC Neapel - AC Mailand :, AC Florenz - FC Parma :, US Palermo - Sampdoria Genua :, Inter Mailand - AC Siena :, AS Livorno Calcio - FC Turin (alle heute, 15.00 Uhr)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%