Fußball Italien
Florenz und der AS Rom kämpfen um die Königsklasse

Wenn am Sonntag in Italiens Serie A der AC Florenz auf den AS Rom trifft, ist es auch das direkte Duell der Bewerber um den letzten Platz in der Champions-League-Qualifikation. Zurzeit hat die Fiorentina die Nase vorne.

Zu einem wahren "Showdown" im Kampf um Rang vier und die damit verbundene Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation kommt es am 32. Spieltag der italienischen Serie A. Der AC Florenz, mit 60 Punkten aktueller Vierter, hat am Sonntag (15 Uhr) Verfolger AS Rom (59) zu Gast. Sieben Spieltage vor Schluss könnte dabei schon eine Vorentscheidung fallen, liegt Chievo Verona (45) auf Rang sechs doch schon weit zurück.

So sieht das auch Roma-Coach Luciano Spalletti: "Das Ergebnis hat einen riesigen Einfluß auf die Qualifikation. Wer immer gewinnt, hat ein klaren Vorteil, auch wenn die Fiorentina eine Niederlage bei dann zwei Punkten Rückstand auf uns weniger schmerzen würde, als uns bei dann vier". Spalletti kann in der Toskana allerdings auf die Rückkehr gleich zweier verletzter Stammkräfte hoffen. Mittelfeldmann Daniele de Rossi und Verteidiger Christian Chivu stehen wieder zur Verfügung.

Top-Teams treffen auf Abstiegskandidaten

Florenz setzt nach zuletzt mäßigen Ergebnissen in der Liga auf seine Heimstärke: Immerhin 14 ihrer 16 Auftritte im Stadio Artemio Franchi konnten die "Viola" gewinnen - ein gutes Omen. Im Hinspiel trennten sich die beiden Kontrahenten im Stadio Olimpico zu Rom schiedlich-friedlich 1:1 unentschieden.

Die "Top Drei" der Liga haben dagegen auf dem Papier einfache Aufgaben zu lösen. Spitzenreiter Juventus Turin will sich mit einem klaren Sieg bei Schlusslicht Treviso für das enttäuschende 0:2 in der Champions League bei Arsenal rehabilitieren. Verfolger AC Mailand reist zum Vorletzten nach Lecce, Stadtrivale Inter macht mit dem Heimspiel gegen den 18. Messina die Duelle der drei besten Teams gegen die drei schlechtesten Teams der Liga komplett.

Der 32. Spieltag im Überblick: Treviso FBC - Juventus Turin, US Lecce - AC Mailand (beide Samstag, 18 Uhr), Inter Mailand - FC Messina (Samstag, 20.30 Uhr), US Palermo - Ascoli Calcio, Sampdoria Genua - Cagliari Calcio, Lazio Rom - FC Empoli, Chievo Verona - AS Livorno Calcio, Udinese Calcio - FC Parma, AC Florenz - AS Rom, Reggina Calcio - AC Siena (alle Sonntag, 15 Uhr).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%