Fußball Italien
Gericht bestätigt Strafe gegen Reggina Calcio

Das Sportgericht des italienischen Fußball-Verbandes hat den Einspruch von Reggina Calcio abgewiesen. Dadurch behält das bisherige Strafmaß gegen den Erstligisten weiter seine Gültigkeit.

Keine Milde für Reggina Calcio. Der italienische Erstligist ist beim Sportgericht des italienischen Fußball-Verbandes Figc mit seinem Einspruch gegen das Urteil im Manipulationsskandal gescheitert. Das Gericht bestätigte in der Berufungsverhandlung, dass dem Klub wegen der Verstrickung in insgesamt sechs verschobene Spiele 15 Punkte für die kommende Saison der Serie A abgezogen werden. Zudem blieb es bei der Geldstrafe in Höhe von 100 000 Euro.

Auch die Strafe für Vereinspräsident Pasquale Fotti, der zwei Jahre und sechs Monate Tätigkeitsverbot und 30 000 Euro aufgebrummt bekommen hatte, wurde aufrecht erhalten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%