Fußball Italien
Inter baut seinen Vorsprung aus

Mit einem 2:0-Sieg bei Cagliari Calcio hat Meister Inter Mailand seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Serie A weiter ausgebaut. Verfolger AS Rom kam beim FC Turin nicht über ein 0:0 hinaus.

Inter Mailand hat den Ausrutscher von Verfolger AS Rom genutzt und seine Tabellenführung weiter ausgebaut. Die "Nerazzurri" gewannen zum Abschluss des 16. Spieltags der Serie A 2:0 bei Cagliari Calcio und haben mit 40 Punkten bereits sieben Zähler mehr auf dem Konto als die Roma (0:0 beim FC Turin). Dritter bleibt Rekordmeister Juventus Turin (32 Punkte), der bereits am Samstagabend 3:2 bei Lazio Rom gewonnen hatte.

Der Argentinier Julio Cruz (57.) und David Suazo (79.) aus Honduras bescherten dem weiterhin ungeschlagenen Spitzenreiter den 12. Saisonsieg. Der 15-malige Meister kann nun mit einem beruhigenden Polster in das Derby am 23. Dezember gegen Klub-Weltmeister AC Mailand gehen. Cagliari hingegen ist weiter Vorletzter.

Die Roma bot in Turin eine erschreckend schwache Vorstellung und liegt bereits vor dem Ende der Hinrunde deutlich hinter Titelverteidiger Inter. Trotz der mageren Leistung werteten die Spieler das Unentschieden als Punktverlust. Kurz vor Schluss verweigerte der Schiedsrichter für ein Foul an AS-Stürmer Mirko Vucinic im Strafraum einen Elfmeter. Verteidiger Simone Perrotta wollte sich im Kabinentrakt beim Referee beschweren und konnte nur von Sicherheitskräften zurückgehalten werden.

Mit einer Gala-Vorstellung schoss sich Routinier Alessandro Del Piero Juventus wieder ins Rampenlicht. Beim Sieg der "alten Dame" war der Weltmeister zweifacher Torschütze (48./71.). Zudem war der Franzose David Trezeguet (29.) gegen Lazio erfolgreich. Für Lazio, in der Champions League Gruppengegner von Werder Bremen, traf Goran Pandev (36./90.+3) doppelt.

Del Piero, der in dieser Saison vielfach nur die Ersatzbank drückt, kam nur aufgrund der Verletzung von Vincenzo Iaquinta von Anfang an zum Einsatz. "Dieser Abend bedeutet mir sehr viel, wenn ich 90 Minuten spielen darf und mich dann so präsentiere wie heute", sagte Del Piero mit deutlichen Worten in Richtung von "Juve"-Coach Claudio Ranieri.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%