Fußball Italien
Inter gibt sich keine Blöße

Inter Mailand hat sich am 28. Spieltag der Serie A gegen den AC Florenz 2:0 (1:0) durchgesetzt und den Sieben-Punkte-Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger Juventus Turin verteidigt.

Italiens Meister Inter Mailand hat vier Tage nach dem Champions-League-Aus gegen Manchester United zumindest in der eigenen Liga die Konkurrenten auf Distanz gehalten. Inter gewann durch einen Doppelpack des schwedischen Superstars Zlatan Ibrahimovic (11., 90.) vor eigenem Publikum gegen den AC Florenz 2:0 (1:0) und verteidigte damit den Sieben-Punkte-Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger Juventus Turin erfolgreich.

"Juve" hatte zum Auftakt des 28. Spieltages der Serie A am Samstag trotz eines 0:1-Pausenrückstandes noch 4:1 gegen den FC Bologna gewonnen und damit den Rückstand auf Inter (66 Punkte) vorübergehend auf vier Punkte verkürzt. Juventus geriet durch Massimo Mutarelli in Rückstand (24.). Vier Minuten nach der Pause sorgte der frühere Hamburger und Münchner Bundesliga-Profi Hasan Salihamidzic für den Ausgleich. Nach dem 2:1 durch Sebastian Giovinco (71.) sorgte Weltmeister Alessandro Del Piero (75. und 87. ) mit einem Doppelschlag für den Endstand.

Am Sonntagnachmittag festigte der AC Mailand mit einem 5:1 (2:0)-Kantersieg beim AC Siena den dritten Tabellenplatz (54). Dabei erzielte Filippo Inzaghi nicht nur einen Doppelpack, sondern mit dem zwischenzeitlichen 4:1 auch sein 300. Tor für Milan. Ebenfalls zweimal erfolgreich war Pato, die Führung erzielte per Elfmeter Andrea Pirlo. Verzichten muss Milan aber für den Rest der Saison auf Stammtorhüter Christian Abbiati. Der Italiener zog sich gegen Siena einen Kreuzbandriss zu.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%