Fußball Italien
Inter kann Meisterfeier in Auftrag geben

Inter Mailand scheint der Titel nicht mehr zu nehmen zu sein. Der italienische Meister hat nach dem 2:1 (0:0)-Sieg bei Ascoli Calcio am 28. Spieltag nun 18 Punkte Vorsprung auf Verfolger AS Rom.

Inter Mailand ist drauf und dran seinen am grünen Tisch zugesprochenen Titel auf sportlichem Wege zu verteidigen. Die Mannschaft von Trainer Roberto Mancini, der der Titel 2006 im Zuge des Skandals im italienischen Fußball nachträglich zuerkannt wurde, siegte am Sonntag 2:1 (0:0) bei Ascoli Calcio und baute den Vorsprung auf den "schärfsten" Verfolger AS Rom nach dem 28. Spieltag mit nunmehr 76 Punkten auf 18 Zähler aus. Die Roma kam beim AC Florenz nicht über ein 0:0 hinaus.

Beide Tore für Inter, das weiterhin ungeschlagen ist (24 Siege, vier Unentschieden), erzielte der schwedische Nationalstürmer Zlatan Ibrahimovic (65., 73.). Stadtrivale AC Mailand, nächster Gegner von Bayern München im Champions-League-Viertelfinale (3. und 11. April) wahrte mit einem 1:0 (1:0) gegen Atalanta Bergamo durch das Tor von Massimo Ambrosini (40.) alle Chancen auf einen Platz, der zur Teilnahme an der Qualifikation für die Königsklasse 2007/2 008 berechtigt. Milan (43 Punkte) wurde wegen der Verwicklung in den Skandal mit einem Abzug von acht Punkten für die laufende Saison belastet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%