Fußball Italien
Inter kassiert erste Niederlage

Inter Mailand hat beim SSC Neapel 0:1 (0:1) verloren und dadurch die erste Saisonniederlage kassiert. Der AS Rom festigte Platz zwei der Serie A durch ein 4:0 gegen Parma.

Jede Serie muss einmal reißen. Für Italiens Meister Inter Mailand war es am 26. Spieltag der Serie A soweit. Die "Nerazurri" verloren am Sonntagabend beim SSC Neapel 0:1 (0:1), der Vorsprung vor Verfolger AS Rom schmolz dadurch auf sechs Punkte. In der gesamten vorigen Saison musste Inter auch nur eine Niederlage hinnehmen. Das entscheidende Tor für die Napolitaner erzielte bereits in der 3. Minute Marcelo Zalayeta, der eine Viertelstunde vor dem Ende noch einen Elfmeter verschoss.

Vize-Meister Rom hat dagegen eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-Rückspiel bei Real Madrid hingelegt. Die Elf um Superstar Francesco Totti bezwang den FC Parma 4:0 (1:0). Unterdessen verpasste Champions-League-Sieger AC Mailand den Sprung auf den begehrten vierten Platz, gegen Lazio Rom kamen die "Rossoneri"über ein 1:1 (0:1) nicht hinaus.

Tore von Alberto Aquilani (27.), Totti (80.), Mirko Vucinic (90.+4) sowie ein Eigentor von Giulio Falcone (51.) machten den Sieg der Roma perfekt. In Mailand lag Lazio durch einen Treffer von Rolando Bianchi (54.) sogar zwischenzeitlich auf der Siegerstraße, ehe Massimo Oddo per Elfmeter (66.) der Ausgleich gegen seinen Ex-Klub gelang.

Cagliari muss für zweite Liga planen

Nach einem Punktabzug muss der italienische Erstligist Cagliari Calcio wohl für die zweite Liga planen. Dem Schlusslicht der Serie A werden nach Entscheidung des italienischen Fußballverbandes Figc wegen unerlaubten juristischen Vorgehens gegen einen Spieler drei Punkte gestrichen. Damit ist der sardische Klub nun neun Punkte von den Nichtabstiegsrängen entfernt.

Cagliari hatte seinen Verteidiger Gianluca Grassadonia verklagt, nachdem dieser in einem Zeitungsinterview Kritik an der Vereinspolitik geübt hatte. Die Klage verstieß gegen den Kodex, dass ohne Figc-Erlaubnis kein Prozess außerhalb der Sportgerichtsbarkeit angestrengt werden darf. "Ich habe meinen Spielern gesagt, dass die Punkte nur vorübergehend weg sind", sagte Cgliari-Präsident Massimo Cellino: "Das ist alles ein großes Missverständnis." Cellino, der außerdem 10 000 Euro Geldstrafe zahlen muss, will gegen diese Entscheidung Berufung einlegen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%