Fußball Italien: Italien hofft auf Überraschung in Udine

Fußball Italien
Italien hofft auf Überraschung in Udine

Am 20. Spieltag der Serie A muss Tabellenführer Inter Mailand beim Fünften Udinese Calcio antreten. Nur wenn Inter patzt, können sich die Verfolger noch Chancen ausrechnen.

Der ungeschlagene Tabellenführer Inter Mailand peilt in der italienischen Serie A eine ungefährdete Titelverteidigung an. Mit 49 Punkten aus 19 Spielen thront Inter souverän an der Ligaspitze, nur der AS Rom kann dem Champion mit einem Respektsabstand von sieben Punkten annähernd folgen. Damit es im Kampf um den "Scudetto" wieder spannender wird, müsste das Team von Trainer Roberto Mancini endlich einmal patzen - an diesem Wochenende ruhen die Hoffnungen auf Udinese Calcio.

Am Sonntag muss Inter beim Tabellenfünften ran, der AS Rom kann bereits heute Abend gegen US Palermo vorlegen, muss aber weiterhin auf seinen verletzten Kapitän Francesco Totti verzichten. Bei Inter fehlen weiterhin Stars wie Luis Figo, Olivier Dacourt, Walter Samuel, Maicon oder Dejan Stankovic, doch dürfte das dem Mailänder Selbstbewusstsein keinen Dämpfer verleihen.

AC Mailand steht unter Druck

Wesentlich mehr ärgern sich Inters Vorstandsbosse derzeit über die aufkommenden Gerüchte, der Klub würde von den Schiedsrichtern immer wieder begünstigt. Zuletzt hatte Mailand beim 3:2-Sieg gegen Parma in der Schlussminute einen umstrittenen Elfmeter zugesprochen bekommen. Doch glaubt nicht jeder an eine Verschwörung. "Inter steht zu Recht oben, sie brauchen die Hilfe der Schiedsrichter nicht", sagte Carlo Ancelotti, Trainer des AC Mailand sportlich fair.

Ancelotti und sein Klub haben derzeit ohnehin ganz andere Sorgen. Der Champions-League-Sieger unterlag am Mittwoch in einem Nachholspiel mit 1:2 bei Atalanta Bergamo und dümpelt weiter im Mittelfeld. Nur ein Sieg gegen den starken Aufsteiger FC Genua 1 893, wo Ex-Milan-Angreifer Marco Borriello seine Tore schießt, würde in Mailand für etwas Ruhe sorgen.

Der 20. Spieltag der Serie A im Überblick:

Sampdoria Genua - AC Siena (heute, 18 Uhr), AS Rom - US Palermo (heute, 20.30 Uhr), FC Empoli - AC Florenz, AC Mailand - FC Genua 1 893, Udinese Calcio - Inter Mailand, FC Turin - Lazio Rom, Cagliari Calcio - SSC Neapel, Calcio Catania - FC Parma, Atalanta Bergamo - Reggina Calcio (alle Sonntag, 15 Uhr), AS Livorno Calcio - Juventus Turin (Sonntag, 20.30 Uhr)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%