Fußball Italien: Italien: Spiele unter Flutlicht wieder erlaubt

Fußball Italien
Italien: Spiele unter Flutlicht wieder erlaubt

Nach den Gewalt-Exzessen auf Sizilien ist der italienische Fußball auf dem Weg zurück in die Normalität. Spiele unter Flutlicht wurden genehmigt und zwei weitere Stadien für Ligapartien wiedereröffnet.

Rund zwei Wochen nach dem Tod eines Polizisten bei Krawallen auf Sizilien hat der italienische Fußball einen weiteren Schritt zurück zur Normalität gemacht. Das Innenministerium genehmigte für das letzte Februar-Wochenende (24./25. Februar) erstmals seit den neuerlichen Gewalt-Exzessen in Catania wieder die Austragung von Meisterschaftsspielen am Abend. Die Behörde erteilte für die Begegnungen vom 25. Spieltag zwischen Chievo Verona und dem FC Turin (Samstag/18.00 Uhr) sowie das Match Atalanta Bergamo gegen FC Parma (20.30) und das Duell zwischen dem AC Mailand und Sampdoria Genua (Sonntag/20.30) die Freigabe für Flutlicht.

Bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach der vorübergehenden Aussetzung der Meisterschaft am vergangenen Sonntag hatten alle Partien um 15.00 Uhr beginnen müssen. Die gleiche Anstoßzeit gilt für die Begegnungen der bevorstehenden Runde am Samstag (drei Spiele) und Sonntag (sieben).

Wiederöffnung der Stadien in Parma und Bari

Das Sicherheits-Zentrum im Innenministerium erlaubte unterdessen die Wiedereröffnung der wegen Sicherheitsmängel bis auf weiteres geschlossenen Stadien des Serie-A-Klubs FC Parma und des Zweitligisten AS Bari. Beide Vereine hatten die beanstandeten Zustände in ihren Arenen beseitigt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%