Fußball Italien
Italiens Fußballer verzichten auf freien August

Die Serie A will auf ihre Sonderstellung in Europa verzichten und künftig den Ligastart von September auf August vorverlegen. Bisher galt der freie August den italienschen Profis als heilig.

Italiens Fußballer wollen auf ihren ausgedehnten Sommerurlaub verzichten und ab dem nächsten Jahr bereits im August den Ligabetrieb aufnehmen. Nach Angaben des kommissarischen Präsidenten des italienischen Fußballverbandes Figc, Luca Pancalli, soll der Saisonbeginn Mitte August erfolgen. "Wir wollen uns dem Rest Europas anpassen. Wir können nicht mehr dulden, dass die Italiener mit der Vorbereitung hinterherhinken. Darunter hat die Nationalmannschaft mit ihren Leistungen in den EU-Qualifikationsspielen gegen Litauen und Frankreich gelitten. Auf dem Spiel steht die EM 2008", sagte Pancalli im Interview mit der Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport am Mittwoch.

Bisher war den italienischen Klubs der August, traditioneller Sommermonat in Italien, heilig. Doch dies soll sich nun ändern. "Der August ist auch in Italien nicht mehr, was er einmal war. Heute kann man rund um das Jahr Urlaub machen", meinte Pancalli.

Campana: "Wir müssen der Nationalmannschaft helfen"

Die Vorverlegung des Meisterschaftsbeginns war vom Chef der italienischen Spielergewerkschaft AIA, Sergio Campana, vorgeschlagen worden. "Die Meisterschaft muss früher beginnen, weil wir mit den anderen europäischen Klubs Schritt halten und der Nationalmannschaft helfen müssen", sagte Campana.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%