Fußball Italien
Italiens Liga bekommt eine Vizepräsidentin

Für ein Novum sorgt Rosella Sensi. Die Tochter des Roma-Besitzers Franco Sensi zieht als Vizepräsidentin in das Präsidium der Liga ein. Die 34-Jährige ist derzeit Geschäftsführerin bei AS Rom.

Weibliche Revolution im Calcio. Zum ersten Mal in der Geschichte des italienischen Fußballs bekleidet eine Frau ein Posten im Liga-Präsidium. Rosella Sensi, Geschäftsführerin von Ex-Meister AS Rom, wurde zur Vizepräsidentin ernannt.

Die 34-Jährige, Tochter von Roma-Besitzer Franco Sensi, wird eng mit dem vor einem Monat ernannten Liga-Chef Antonio Matarrese zusammenarbeiten und soll die Neustrukturierung nach dem großen Manipulationsskandal vorantreiben. Zum zweiten Vizepräsidenten wurde der Chef des Serie-B-Klubs Modena Calcio, Mauro Baraldi, ernannt.

Frauen erobern damit Schritt für Schritt immer mehr Spitzenpositionen im italienischen Fußball. Im Juli wurde bereits die 43 Jahre alte Virginia Filippi zur Generaldirektorin des italienischen Fußballverbands (Figc) ernannt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%