Fußball Italien
"Juve" hat die Taschen voller Geld

Durch eine Kapitalaufstockung sind 101 Mill. Euro auf das Konto von Italiens Rekordmeister Juventus Turin geflossen. Mindestens die Hälfte davon will die "alte Dame" für Neuverpflichten auf den Transfermarkt werfen.

Juventus Turin hat die "Kriegskasse" aufgefüllt dank der Großaktionäre und Tifosi. Die Kapitalaufstockung, die der an der Mailänder Börse notierte Klub in die Wege geleitet hat, übertraf die Erwartungen bei weitem. Über 101 Mill. Euro kassierte der in die Serie A aufgestiegene italienische Rekordmeister.

Mindestens die Hälfte der Summe soll für die Verpfichtung neuer Spieler dienen. Erst am Dienstag hatte der Klub den Starstürmer von Udinese Calcio, Vincenzo Iaquinta, unter Vertrag genommen.

"Juves" Präsident Giovanni Cobolli Gigli berichtete, dass der Wechsel Iaquintas nur der Anfang sei. "Nach der Kapitalaufstockung steht uns Geld für weitere Übernahmen zur Verfügung, die wir schon in den nächsten Tagen abschließen könnten", sagte Cobolli Gigli.

Der Erfolg der Kapitalaufstockung beflügelte die "Juve"-Aktien an der Mailänder Börse, die am Dienstag über drei Prozent zulegten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%