Fußball Italien
Juventus Turin marschiert weiter

In der Serie A dominiert Juventus Turin scheinbar nach Belieben. Am 14. Spieltag siegte die "alte Dame" bei Verfolger AC Florenz mit 2:1 und baute seine Tabellenführung weiter aus.

Der Kampf um den "Scudetto" in der italienischen Serie A droht schon sehr früh entschieden zu sein. Weder der AC Mailand noch der zuletzt so starke AC Florenz können Tabellenführer Juventus Turin derzeit das Wasser reichen. Am 14. Spieltag siegte "Juve" mit 2:1 bei Verfolger Florenz und konnte sich auch Dank des Patzers von Milan, das bereits am Samstag mit 1:2 bei Chievo Verona unterlag, weiter absetzen. Mailand verpatzte damit auch seine Generalprobe für das entscheidende Champions-League-Spiel gegen Schalke 04 am Dienstag.

David Trezeguet (8.) brachte Meister Turin früh in Front, Pazzini konnte für Florenz aber zunächst ausgleichen. Das Siegtor für die Gäste erzielte Mauro Camoranesi in der 88. Spielminute. "Juve" führt die Serie A nun mit 39 Punkten an, Milan (31), Florenz und Inter Mailand (jeweils 29) folgen schon mit Respektsabstand.

Udine mit Heimniederlage

Ebenfalls verpatzt hat Udinese Calcio die Generalprobe für das Fernduell gegen Werder Bremen. Das Team aus Udine, dem am Dienstag gegen den spanischen Meister FC Barcelona ein Punkt genügt, um das Achtelfinale der Champions League zu erreichen, kassierte auf eigenem Platz eine 0:2 (0:1)-Niederlage gegen den Überraschungs-Fünften AS Livorno.

Udine geriet durch ein Eigentor von Chris Obodo in der neunte Minute in Rückstand. Cristiano Lucarelli schoss 17 Minuten vor dem Ende den zweiten Treffer für Livorno.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%