Fußball Italien
Kein Sieger zwischen Florenz und Rom

Im Kampf um Platz vier in der italienischen Serie A haben sich der AC Florenz und der AS Rom 1:1 getrennt. Top-Torjäger Luca Toni erzielte die Führung für Florenz, die der Argentinier Leandro Damian Cufre ausglich.

Zum Abschluss des 32. Spieltages der italienischen Serie A haben sich der AC Florenz und der AS Rom am Sonntag im Kampf um einen Platz für die Champions-League-Qualifikation mit einem 1:1 (1:0)-Remis getrennt. Durch das Unentschieden bleibt die heimische Fiorentina in der Tabelle auf dem vierten Platz, der von Luciano Spalletti trainierte Hauptstadt-Klub hat weiterhin einen Zähler Rückstand auf Florenz und bekleidet mit 60 Punkten den fünften Rang.

Toni trifft erneut

Der italienische Nationalstürmer Luca Toni brachte die Hausherren bereits in der zweiten Minute mit seinem 26. Saisontreffer in Führung, doch der Argentinier Leandro Damian Cufre (72.) bescherte Rom mit seinem Treffer die Punkteteilung im Kampf um Platz vier.

Stadtrivale Lazio Rom kam im Heimspiel gegen den FC Empoli zu einem 3:3 (2:1)-Unentschieden. Lazio führte bereits nach acht Minuten durch Treffer von Goran Pandev und des Schweizer Internationalen Valon Behrami mit 2:0, doch Vittorio Tosto (25.) und Francesco Tavano (64.), dem sein 17. Saisontreffer glückte, brachten die Gäste wieder ins Spiel zurück. Der umstrittene Paolo Di Canio sorgte in der 80. Minute für die abermalige Führung der Gastgeber, doch Massimo Oddo, der in der Vorwoche noch zweimal ins gegnerische Gehäuse traf, unterlief in der Nachspielzeit ein Eigentor, das das Remis zwischen beiden Mannschaften besiegelte. Lazio liegt mit 46 Punkten auf Platz sieben und hat zwei Punkte Rückstand auf den für den Uefa-Cup berechtigenden sechsten Tabellenplatz, den der AC Chievo Verona inne hat.

Chievo besiegt Livorno

Chievo besiegte den AS Livorno vor heimischer Kulisse mit 2:1 (1:1). Der Brasilianer Amauri (14.) und der Nigerianer Victor Nsofor Obinna (63.) per Foulelfmeter trafen für die Gastgeber, Cristiano Lucarelli (40.) stellte mit seinem 16. Saisontreffer den zwischenzeitlichen Ausgleich her.

Etwas Luft im Abstiegskampf verschaffte sich Udinese Calcio. Der diesjährige Champions-League-Teilnehmer besiegte den FC Parma daheim 2:0 (1:0). Antonio Di Natale (20.) und Felipe (52.) waren für die Hausherren, die nun 32 Punkte auf dem Konto haben und vier Punkte von den Abstiegsrängen entfernt sind, erfolgreich..

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%