Fußball Italien
Lange Haftstrafen für italienische Hooligans

In Italien sind 18 Hooligans zu Haftstrafen von bis zu zehn Jahren verurteilt worden. Die Angeklagten stürmten nach dem Tod eines Lazio-Fans den Sitz des Olympischen Komitees Coni.

Ein römisches Gericht hat am Mittwoch 18 Hooligans zu Haftstrafen zwischen sechs Monaten und zehn Jahren verurteilt. Die Angeklagten hatten im November 2007 nach dem Tod eines Fans des Fußball-Erstligisten Lazio Rom eine Polizeikaserne und den Sitz des Italienischen Olympischen Komitees Coni angegriffen. Zwei Angeklagte wurden freigesprochen.

Den Tätern waren Vandalismus, Angriffe auf die Polizei und Sachbeschädigung vorgeworfen worden. Auslöser der Krawalle war die Tötung des Lazio-Fans Gabriele Sandri auf einer Autobahnraststätte in der Nähe der toskanischen Stadt Arezzo durch einen Polizisten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%