Fußball Italien
Lippi will Pause auch im kommenden Jahr genießen

Marcello Lippi genießt derzeit eine Auszeit vom täglichen Fußball-Geschäft. Der Trainer der italienischen Weltmeister-Elf will die Arbeit auch in der kommenden Saison ruhen lassen.

Nach dem Triumph bei der Weltmeisterschaft in Deutschland hat sich Italiens Meistertrainer Marcello Lippi aus dem Geschäft zurückgezogen. Auch in der kommenden Saison will sich der Übungsleiter eine Pause gönnen. "Ich habe kein Angebot von italienischen Klubs erhalten. Es ist nicht gesagt, dass ich ab der nächsten Spielzeit wieder meine Arbeit aufnehmen werde", erklärte Lippi, der mit der Squadra Azzurra im WM-Finale gegen Frankreich am 9. Juli 2006 in Berlin den WM-Titel erobert hatte.

"Ich denke oft an die WM in Deutschland, aber vorerst will ich noch nicht zurückkehren. Dank einer starken und kompakten Mannschaft, die solide Werte vorgewiesen hat, haben wir die Schwierigkeiten des italienischen Fußballs in positive Energie umgewandelt", meinte Lippi.

Seinem Nachfolger Roberto Donadoni wünschte er viel Erfolg im EM-Qualifikationsspiel am 28. März gegen Schottland. "Donadoni wird eine gute Arbeit leisten, auch wenn das Duell gegen die Schotten schwierig sein wird", sagte Lippi.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%