Fußball Italien
Mourinho lässt kein gutes Haar an Schewtschenko

Jose Mourinho und Andrej Schewtschenko werden wohl keine Freunde mehr. Inter Mailands Trainer hat gegen den zurückgekehrten Stürmer des Lokalrivalen AC Mailand verbal nachgetreten.

Kaum hat Anrej Schewtschenko einen Vertrag in der italienischen Serie A unterschrieben, muss sich der Ukrainer schon die bitterbösen Kommentare seines ehemaligen Trainers anhören. Inter Mailands neuer Trainer Jose Mourinho lässt kein gutes Haar am Stürmerstar. Schewtschenko habe sich in der gemeinsamen Zeit beim FC Chelsea nicht durchsetzen können, "weil er beim AC Mailand wie ein Prinz behandelt wurde. In Chelsea hatten wir aber eine andere Philosophie, wir hatten keine Prinzen", meinte der Portugiese spöttisch und erklärte: "Er war ohnehin nicht meine erste Wahl."

Schewtschenko war nach sieben Jahren bei Milan 2006 für 46 Mill. Euro nach London gewechselt, konnte sich dort aber auch unter Mourinhos Nachfolger Avram Grant keinen Stammplatz erkämpfen. Diese Woche kehrte der Ukrainer auf Leihbasis zum AC zurück und wird nun in den Mailänder Derbys auf seinen ehemaligen Trainer treffen. Groll hegt der 31-jährige Schewtschenko gegen Mourinho aber nicht: "Ich hoffe, dass er den Erfolg mit Inter hat, den er bisher auch anderswo hatte. Er ist ein Trainer, der weiß, was er will."

Und auch Mourinho fand noch versöhnliche Töne für Europas Fußballer des Jahres 2004: "Ich hatte nie ein persönliches Problem mit Andrej. Ich glaube, dass er in Zukunft wieder ein Spieler von großer Qualität sein wird."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%