Fußball Italien
Pancalli bleibt bis Februar Italiens Fußball-Boss

Zumindest noch bis Februar kommenden Jahres wird Luca Pancalli den italienischen Fußballverband Figc kommissarisch führen. Das National Olympische Komitee Coni wird das Mandat des 42-Jährigen verlängern.

Bis Februar 2007 wird Luca Pancalli als kommissarischer Präsident an der Spitze des italienischen Fußballverbandes Figc stehen. Das Nationale Olympische Komitee von Italien Coni beschloss, das im November auslaufende Mandat Pancalllis zu verlängern.

Der 42-Jährige war im September an Stelle des zurückgetretenen Verbandschefs Guido Rossi ernannt worden. Rossi, der nach der Aufdeckung eines ausgedehnten Manipulationsskandals die Ermittlungen gegen mehrere Top-Klubs geleitet hat, hatte in den vergangenen Monaten mit seinen heiklen Untersuchungen, in die die Führungselite des italienischen Fußballs geraten war, international für Aufsehen gesorgt.

Dem Coni legte Pancalli einen ausführlichen Bericht über die jüngsten Skandale im italienischen Fußball vor, die unter anderem zum Zwangsabstieg des Rekordmeisters Juventus Turin in die Serie B geführt hatten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%