Fußball Italien
Ranieri übernimmt bei Juventus das Ruder

Claudio Ranieri tritt beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin das Erbe von Aufstiegstrainer Didier Deschamps an. Der Italiener hatte erst in der vergangenen Woche beim FC Parma seinen Hut genommen.

Die "Alte Dame" hat einen neuen Cheftrainer. Claudio Ranieri übernimmt beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin den frei gewordenen Posten. Das bestätigte der Klub am Montag. Der Italiener unterschrieb einen Dreijahresvertrag und ersetzt den Franzosen Didier Deschamps, der sein Amt bei der "alten Dame" nach dem Wiederaufstieg in die Serie A überraschend niedergelegt hatte. Angeblich soll Ranieri eine Million Euro pro Jahr kassieren. Der 55-Jährige der zuvor unter anderem den FC Chelsea und den FC Valencia trainiert hatte, war erst vergangenen Woche beim FC Parma zurückgetreten.

"Für Juventus ist das eine Entscheidung, die voll und ganz in der Tradition des Vereins steht. Ranieri ist ein Mann mit internationaler Erfahrung und einer Vision und er ist in der Lage die mittelfristigen Ziele des Vorstands zu erfüllen", hieß es in einer Mitteilung von Juventus. Nach der Absage des Weltmeister-Trainers Marcello Lippi galt der 55-Jährige als Favorit auf die Deschamps-Nachfolge.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%