Fußball Italien
Roma gegen Neapel ohne Gästefans

Um Ausschreitungen beim für den 20. Oktober angesetzten Spiel zwischen dem AS Rom und dem SSC Neapel zu vermeiden, hat das Innenministerium Neapel-Fans verboten, der Begegnung im römischen Olympiastadion beizuwohnen.

Den Fans des SSC Neapel wird es am 20. Oktober (Samstag) nicht möglich sein, ihr Team im Auswärtspiel beim AS Rom zu unterstützen. Um Ausschreitungen vor der Serie-A-Partie zu vermeiden, hat das Innenministerium Neapel-Fans verboten, der Begegnung im römischen Olympiastadion beizuwohnen. Zudem wurde die ursprünglich um 20.30 Uhr geplante Partie um zweieinhalb Stunden vorverlegt.

Die Karten für das Spiel sollen ausschließlich im Großraum der Hauptstadt Rom verkauft werden. Die Maßnahme wurde trotz des heftigen Protests der Fußball-Liga und des Klubchefs von Neapel, Aurelio De Laurentiis, ergriffen, der vor einer Kriminalisierung der Fans (Ultras) gewarnt hatte.

Das Innenministerium begründete seinen Beschluss mit der konkreten Gefahr von Ausschreitungen. Ähnliche Maßnahmen waren vor zwei Wochen vor dem Stadtderby zwischen dem FC Turin und dem italienischen Rekordmeister Juventus ergriffen worden. "Wir werden nicht mehr zulassen, dass unsere Polizisten ihr Leben riskieren", erklärte ein Sprecher der Polizeigewerkschaft.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%