Fußball Italien: Serie A will zurück in die Normalität

Fußball Italien
Serie A will zurück in die Normalität

Der 23. Spieltag der Serie A steht noch ganz im Schatten der Ereignisse vom vergangenen Wochenende. Bei fünf Spielen werden aus Sicherheitsgründen keine Zuschauer ins Stadion gelassen.

Nach den tragischen Ereignissen vom vergangenen Wochenende um den Tod eines Polizisten werden fünf Spiele des 23. Spieltages in der Serie A vor einer "Geisterkulisse" stattfinden. Trotzdem soll wieder der Sport im Vordergrund stehen. Spitzenreiter Inter Mailand will seine Siegesserie im Auswärtsspiel bei Chievo Verona fortsetzen, während der Tabellenzweite AS Rom den abstiegsbedrohten FC Parma empfängt.

Inter will Siegesserie vor leeren Rängen fortsetzen

Auch die Partie zwischen Inter Mailand und Chievo Verona wird aufgrund der unzureichenden Sicherheitslage vor leeren Rängen ausgetragen werden. Die Mannschaft von Roberto Mancini kann dabei den 15. Sieg in Folge einfahren und seinen eigenen Rekord weiter verbessern. Chievo, das derzeit auf Rang 16 liegt, könnte seinerseits mit einem Dreier den Abstand auf die Abstiegsplätze vergrößern.

Die Chancen des AS Rom auf den Gewinn des "Scudetto" sind bei mittlerweile elf Punkten Abstand auf die Spitze nur noch minimal. Wichtiger ist es für das Team von Luciano Spalletti, mit einem Sieg über Parma den Abstand auf Platz drei weiter auszubauen. Der FC Parma hingegen benötigt als Vorletzter dringend Punkte für den Klassenerhalt.

Catania kann auf Champions-League-Platz vorrücken

Unter besonderer Beobachtung dürfte auch das sizilianische Derby zwischen dem FC Messina und Catania Calcio stehen, das ebenfalls als "Geisterspiel" stattfinden wird. Da gerät es fast zur Nebensache, dass die Gäste bei einem Punktgewinn den Sprung auf einen Champions-League-Platz schaffen können.

Die Durchführung des 23. Spieltages stand lange Zeit auf der Kippe, da nur die Stadien in Rom, Genua, Siena, Cagliari, Turin und Palermo den Sicherheitsbestimmungen der Regierung entsprechen. Nach einem Beschluss dürfen in allen anderen Stadien keine Zuschauer dabei sein. Betroffen sind davon an diesem Wochenende die Spiele AC Mailand - Livorno Calcio, Chievo Verona - Inter Mailand, AC Florenz - Udinese Calcio, FC Messina - Catania Calcio und Atalanta Bergamo - Lazio Rom. Erst im letzten Moment lenkten die Vereinsbosse ein und ein Boykott konnte abgewendet werden.

Der Spieltag im Überblick:

Sampdoria Genua - Ascoli Calcio (heute, 18.00 Uhr), FC Messina - Calcio Catania (heute, 20.30 Uhr), US Palermo - FC Empoli, Chievo Verona - Inter Mailand, Atalanta Bergamo - Lazio Rom, AC Mailand - AS Livorno Calcio, AS Rom - FC Parma, FC Turin - Reggina Calcio, Cagliari Calcio - AC Siena (alle Sonntag, 15.00 Uhr), AC Florenz - Udinese Calcio (Sonntag, 20.30 Uhr)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%