Fußball Junioren
Argentiniens U20-Junioren verpassen WM-Quali

Der U20-Nachwuchs Argentiniens hat die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in diesem Jahr in Ägypten verpasst. Damit wird das Turnier ohne den Titelverteidiger ausgetragen.

Sensation in der Copa Sudamericana für U20-Junioren: Der Nachwuchs Argentiniens verpasste bei der Südamerika-Meisterschaft in Venezuela ein Ticket für die kommende U20-WM vom 25. September bis 16. Oktober dieses Jahres in Ägypten und kann damit seinen 2007 in Kanada errungenen Titel nicht verteidigen. Turniersieger Brasilien, Paraguay, Uruguay und Venezuela vertreten den Kontinent in Afrika.

Die von Sergio Batista, der Argentinien in Peking zu Olympiagold geführt hatte, trainierten Gauchos kamen bei der Copa auf nur einen Sieg bei fünf Unentschieden und drei Niederlagen. Der sechsmalige Junioren-Weltmeister hatte zuletzt 1987 eine WM auf sportlichem Weg verpasst und war 1993 wegen Undisziplinierten bei der Endrunde zuvor von der Fifa nicht zugelassen worden.

Brasilien zum zehnten Mal bester Nachwuchs Südamerikas

Brasilien, das nur als Vorrundendritter seiner Gruppe in die Finalphase eingezogen war, gewann in der abschließenden Sechser-Runde vier seiner fünf Spiele und wurde zum zehnten Mal bester Nachwuchs Südamerikas.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%