Fußball Junioren
Auftaktsieg für deutsche U19-Junioren bei EM

Die deutschen U19-Junioren sind mit einem Sieg in die Europameisterschaft in Österreich gestartet. Das Team von Frank Engel bezwang Russland mit 3:2 (2:0). Petersen, Özil und Kruse waren in Steyr erfolgreich.

Die U19-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatten dank eines Blitzstarts einen Auftakt nach Maß in die Europameisterschaft in Österreich. Das Team von DFB-Trainer Frank Engel feierte zum Auftakt am Montagabend einen 3:2 (2:0)-Erfolg gegen Russland und liegt in der Gruppe B auf Rang zwei hinter dem nächsten Gegner Frankreich. Nils Petersen (11.) von Zweitligist Carl Zeiss Jena und Mesut Özil (14.) von Schalke 04 ebneten mit ihren Toren den Sieg. Russland kam durch Kapitän Artem Dzuba (58.) zwar noch einmal heran, doch Mittelfeldspieler Max Kruse von Werder Bremen machte mit einem Volleyschuss aus 16 Metern alles klar (66.). Dzuba erzielte mit dem Schlusspfiff sein zweites Tor.

Frankreich, das am Mittwoch in Ried (20.00 Uhr) auf Deutschland trifft, besiegte zeitgleich Serbien mit 5:2 (2:2). Die Serben sind am Samstag in Pasching (20.00 Uhr) der letzte DFB-Gegner, zum Erreichen des Halbfinales muss Deutschland mindestens Gruppenzweiter werden.

Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte das deutsche Team einige ansprechende Spielzüge. Ausgangspunkt bei den ersten beiden Treffern war Änis Ben-Hatira vom Hamburger SV. Der Mittelfeldspieler bediente in der 11. Minute Özil mit einem langen Ball, den Schuss des Schalkers konnte der russische Schlussmann Sergej Borodin nur abklatschen und Petersen staubte ab. Drei Minuten später war ein Steilanspiel von Ben-Hatira auf Christian Sauter vom VfB Stuttgart entscheidend, Özil schob das Zuspiel von Sauter über die Linie.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%