Fußball Junioren
Deutsche U19 starten Jagd nach Europas Krone

Zwar fehlt DFB-Trainer Horst Hrubesch in Toni Kroos das Top-Talent des Jahrgangs, trotzdem will die deutsche U19 bei der heute startenden EM in Tschechien um den Titel mitspielen.

Die U19-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben bei der EM in der Tschechischen Republik den europäischen Titel im Visier. "Wir haben uns in einer schwierigen Qualifikation durchgesetzt. Daraus ziehen wir viel Selbstvertrauen und Optimismus. Unser Ziel ist deshalb klar: Wir wollen Europameister werden", sagte Trainer Horst Hrubesch vor dem heutigen Turnierstart (19.30 Uhr/live bei Eurosport) in Pilsen gegen Titelverteidiger Spanien.

Auf Supertalent Toni Kroos muss Hrubesch bei der Jagd nach dem ersten Juniorentitel für den DFB seit 16 Jahren (U17-EM 1992) verzichten. Nachdem der Mittelfeldspieler von Meister Bayern München 2006 und 2007 gleich bei drei großen Nachwuchs-Turnieren im Einsatz war, legt er ein Jahr Pause ein. "Das war die Vereinbarung, dass ich mich erst mal ein Jahr lang ganz auf den FC Bayern konzentrieren kann", teilte Kroos auf der Internetseite der Münchner mit.

Nach Spanien warten Bulgarien und Ungarn

Auftaktgegner Spanien geht unterdessen als Favorit in das Turnier. Hrubesch lässt sich aber trotzdem nicht von seinen hohen Zielen abbringen. "Ich bin froh, dass wir gleich im ersten Spiel gegen die Spanier antreten. Wir wissen, was uns gegen sie erwartet. Unser Ziel ist es, mit einem Sieg ins Turnier zu starten", meinte der Europameister von 1980.

Neben den starken Spaniern muss der deutsche Nachwuchs in der Vorrunde gegen Bulgarien (17. Juli) und Ungarn (20. Juli) ran. Die ersten beiden Mannschaften ziehen ins Halbfinale ein, während in der Gruppe B Gastgeber Tschechien, England, Griechenland und Italien um den Einzug in die Vorschlussrunde kämpfen. Das Endspiel wird am 26. Juli in Jablonec ausgetragen. Zudem qualifizieren sich die besten sechs Mannschaften für die U20-Weltmeisterschaft 2009 in Ägypten.

Leverkusener Naki soll für die Tore sorgen

Um das EM-Finale zu erreichen, setzt die DFB-Auswahl im Angriff auf die Qualitäten von Deniz Naki. Der Stürmer von Bayer Leverkusen hat in bisher elf Einsätzen neun Treffer erzielt. "Wir verfügen über starke Individualisten, die aber immer mannschaftsdienlich agieren", sagte Hrubesch, der sein Team in höchsten Tönen lobte: "Wir sind sehr vielseitig. Wir stehen in der Defensive gut, haben aber auch in der Offensive die nötige Durchschlagskraft."

Mit fünf Spielern stellt Leverkusen das größte Kontingent. Zweitligist 1 860 München schickt mit Innenverteidiger und Kapitän Florian Jungwirth, den Mittelfeldspielern Sven und Lars Bender sowie Timo Gebhart vier Akteure nach Tschechien.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%