Fußball Junioren
Schweiz nach Sieg gegen Nigeria U17-Weltmeister

Die U17-Nationalmannschaft der Schweiz ist neuer Weltmeister. Die Eidgenossen setzten sich im Finale gegen Nigeria mit 1:0 (0:0) durch. Spanien belegte Platz drei.

Neuling Schweiz hat die Siegesserie von Nigerias U17-Junioren gestoppt und den Gastgebern den vierten WM-Titel verwehrt. Die Eidgenossen bezwangen im Finale in Abuja die Golden Eaglets mit 1:0 (0:0). Nigerias Nachwuchs hatte 1985, 1993 und 2007 WM-Gold gewonnen.

Seferovic trifft per Kopf

Haris Seferovic sicherte im Nationalstadion dem Außenseiter, der im Achtelfinale die deutschen Junioren mit 4:3 nach Verlängerung ausgeschaltet hatte, durch sein Kopfballtor in der 63. Minute den Sieg. Nigeria hatte zuletzt am 19. August 2003 ein WM-Spiel verloren (0:1 gegen Argentinien).

Sepp Blatter, Präsident des Weltverbandes Fifa, übergab seinen Landsleuten den Siegerpokal. "Weltmeister, das klingt wunderschön. Es wird lange dauern, bis wir das realisieren. Was die ganze Mannschaft gezeigt hat, ist irrsinnig", sagte der Schweizer Trainer Dany Ryser.

Spanien sichert sich Platz drei

Zuvor hatte sich der Nachwuchs des Europameisters Spanien mit Platz drei getröstet. Der WM-Zweite von 1991, 2003 und 2007 besiegte im kleinen Finale in Abuja Kolumbien mit 1:0 (0:0) und sicherte sich wie 1997 den dritten Rang.

Isco erzielte in der 75. Minute das entscheidende Tor für die Spanier, die im Halbfinale mit 1:3 an Nigeria gescheitert waren. Kolumbien hatte in der Vorschlussrunde 0:4 gegen die Schweiz verloren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%