Fußball Junioren
U17-Junioren unterliegen Frankreich

Dem Auftaktsieg folgte die Niederlage: Die U17-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat bei der EM in Belgien zwei Tage nach dem Erfolg über die Ukraine ein 1:2 gegen Frankreich hinnehmen müssen.

Auf dem angestrebten Weg ins Halbfinale haben die U17-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bei der Europameisterschaft in Belgien einen Rückschlag erlitten. Die Mannschaft von Trainer Paul Schomann unterlag in Eupen im zweiten Gruppenspiel dem Nachwuchs aus Frankreich mit 1:2 (1:0).

Sieg oder Schützenhilfe

Damit benötigen die deutschen Junioren im abschließenden Gruppenspiel am Montag gegen die bisher zweimal siegreichen Spanier einen Sieg mit zwei Toren Unterschied, um aus eigener Kraft in die Runde der letzten Vier einzuziehen. Bei einem knapperen Erfolg oder einem Unentschieden wäre die DFB-Auswahl auf Schützenhilfe der Ukraine mit einem Sieg gegen Frankreich angewiesen. Der Einzug ins Halbfinale wäre umso wichtiger, da die ersten fünf Mannschaften des Kontinentalturniers sich für die Weltmeisterschaft ab Mitte August in Südkorea qualifizieren.

Kroos trifft zur Führung

Nach dem 2:0-Sieg zum Auftakt gegen die Ukraine schien die deutsche Auswahl, die dem DFB den ersten Titel bei einer großen Junioren-Meisterschaft seit 1992 bescheren soll, auch gegen die Franzosen auf einem guten Weg. Ausnahmetalent Toni Kroos, der beim deutschen Rekordmeister Bayern München vor dem Sprung ins Profi-Team steht, brachte die Schomann-Truppe nach 24 Minuten mit seinem zweiten Turniertor in Führung. Nach dem Wechsel drehte jedoch Damien Le Tallec, der Bruder von Frankreichs A-Nationalspieler Anthony Le Tallec, das Spiel mit einem "Doppelschlag" zu Gunsten der Nachwuchs-Auswahl des Vize-Weltmeisters (56., 71.).

Vor rund 2000 Zuschauern in Eupen nahe der deutschen Grenze offenbarten die DFB-Junioren im ersten Durchgang große Schwächen im Aufbauspiel, kamen aber dennoch nicht unverdient zur Führung. England-Legionär Kevin Wolze bediente mit einem schönen Pass den Leverkusener Henning Sauerbier, der auf Kroos ablegte. Der bereits sehr routiniert wirkende Spielmacher ließ sich diese Chance nicht entgehen. Bis zur 56. Minute kamen die Franzosen gegen die gute deutsche Abwehr zu keiner nennenswerten Torchance. Dann landete nach einem verunglückten Abstoß von Torhüter Fabian Giefer der Ball beim erstmals erfolgreichen Le Tallec. Von diesem Schock erholten sich die deutschen Junioren nur schwer und fanden danach nicht mehr richtig ins Spiel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%