Fußball Junioren
U19-Auswahl scheitert an dezimierten Griechen

Durch eine 2:3-Halbfinal-Niederlage gegen Griechenland hat die deutsche U19-Auswahl einen möglichen EM-Titel verpasst. In Steyr reichten die Treffer von Doppel-Torschütze Änis Ben-Hatira nicht gegen dezimierte Hellenen.

Der Traum vom EM-Titel ist für die U19-Nationalmannschaft ausgeträumt. Mit 2:3 (1:1) unterlag die Mannschaft von Trainer Frank Engel im Halbfinale gegen Griechenland und verpasste trotz einer halben Stunde in Überzahl die Chance auf den ersten DFB-Juniorentitel seit 1992. Im Finale treffen die Griechen am Freitag (20.00 Uhr) auf Spanien, das sich mit 4:2 (0:0, 0:0) im Elfmeterschießen gegen Frankreich durchsetzte.

In Steyr brachte Änis Ben-Hatira vom Hamburger SV die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gegen die defensiv ausgerichteten Griechen in Führung (25.), doch Sotiris Ninis glich noch vor der Pause aus (41.). Erneut Ben-Hatira brachte die DFB-Elf zurück ins Spiel: Nach der Führung der Südeuropäer durch den Ex-Gladbacher Konstantinos Mitroglou (58.) verwandelte der 19-Jährige einen Foulelfmeter (65.), nachdem sein Vereinskollege Sydney Sam gefoult worden war.

Ab der 62. Minute spielten die Deutschen nach Gelb-Rot für Vassilis Pliatsikas in Überzahl, konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Andreas Lampropoulos (90.) wurde mit seinem Kopfballtreffer nach einer Ecke zum Matchwinner für Griechenland.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%