Fußball Junioren
U20-Frauen schießen sich Frust von der Seele

Nach dem mit 0:2 gegen Nordkorea verpatzten Auftakt bei der WM in Russland haben sich die deutschen U20-Frauen mit einem 9:1 (5:0)-Sieg im zweiten Gruppenspiel gegen Mexiko rehabilitiert. Anna Blässe traf dabei dreimal.

Mexiko musste bei der U20-WM der Frauen in Russland für die Auftaktniederlage der deutschen Frauen (0:2 gegen Nordkorea) büßen. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) kannte keine Gnade mit den Mittelamerikanerinnen und feierte bei ihrem zweiten Auftritt in Moskau einen 9:1 (5:0)-Kantersieg. Mit einem weiteren Erfolg im abschließenden Vorrundenspiel am Donnerstag gegen die Schweiz in St. Petersburg (14.00 Uhr Mesz) könnte die DFB-Elf das Ticket für die Runde der letzten Acht definitiv aus eigener Kraft lösen.

Vor rund 500 Zuschauern im Dynamo-Stadion war Stürmerin Anna Blässe vom Hamburger SV gleich dreimal erfolgreich (37./44./84.). Die weiteren Treffer für das nie ernsthaft geforderte Team von DFB-Trainerin Maren Meinert erzielten Celia Okoyino da Mbabi (24./Bad Neuenahr), Fatmire Bajramaj (29./Duisburg), Nadine Keßler (31./Saarbrücken), Simone Laudehr (49./Duisburg), Juliane Maier (58. /Freiburg) und Jennifer Oster (78./Duisburg). Der Ehrentreffer für die völlig überforderten Mexikanerinnen gelang Monique Cisneros (77.).

Meinert schonte ihre Leistungsträgerinnen nach gut einer Stunde und holte Bajramaj, Keßler und Maier vorzeitig vom Feld. Am Montagabend feierte Nordkorea mit einem 4:0 (1:0) gegen die Schweiz den zweiten Sieg und steht mit einem Bein im Viertelfinale. Die Eidgenossinnen hatten schon ihre erste Partie mit 2:4 gegen Mexiko verloren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%