Fußball
Klinsmann macht Beckenbauer „neugierig“

Nach der rauschenden Meisterparty starteten Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld zur letzten gemeinsamen Fußball- Dienstreise mit dem FC Bayern nach Asien, hinter den Kulissen wird zugleich die Zukunft unter Jürgen Klinsmann eingeleitet.

dpa MüNCHEN. Nach der rauschenden Meisterparty starteten Oliver Kahn und Ottmar Hitzfeld zur letzten gemeinsamen Fußball- Dienstreise mit dem FC Bayern nach Asien, hinter den Kulissen wird zugleich die Zukunft unter Jürgen Klinsmann eingeleitet.

"Man kann sich ein paar Tage zurücklehnen, aber dann muss es weitergehen. Wir müssen jetzt schon seit Wochen die nächste Saison planen, das tun wir, und wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr auch den großen Erfolg haben", sagte Vorstandschef Karl Rummenigge-Heinz über die Arbeiten für die kommende Saison, auf die auch Franz Beckenbauer gespannt ist wie ein Flitzebogen. "Wir warten jetzt alle auf die Vor-Ära Jürgen Klinsmann. Ich bin selbst neugierig, denn wir wissen ja nicht, wie es weitergeht", sagte der Bayern-Präsident.

In Asien will der FC Bayern weiter an seinem internationalen Ansehen arbeiten, Höhepunkt der Tour ist am 27. Mai in Indien das letzte Spiel des Fußball-Profis Kahn vor erwarteten 120 000 Zuschauern in Kalkutta. Da die Münchner EM-Teilnehmer gleich nach der großen Meistersause zu ihren Nationalteams müssen, wird der deutsche Rekordmeister nur mit einer besseren B-Elf zur Werbetour reisen. An der neuen A-Elf wird indes fleißig gebastelt; in den nächsten Tagen werden die Bayern vermutlich in der Personalie Gennaro Gattuso vom AC Mailand, der die Champions-League-Teilnahme verpasst hat, Stellung beziehen.

Der große Handlungsbedarf wie vor einem Jahr, als die Münchner die Champions League verpasst hatten und danach letztlich 80 Mill. Euro für neue Spieler ausgaben, besteht nach der Double-Saison nicht. "Wir haben eine sehr erfolgreiche, stabile und charakterstarke Mannschaft. Das ist ein völlig anderer Ausgangspunkt. Wir haben jetzt nur noch punktuell etwas zu verändern", betonte Rummenigge. Das Motto lautet dabei: Lieber ein weiterer Star als drei Mitläufer.

Auf welchen Positionen die Münchner das Team umbauen, wollte Rummenigge nicht verraten. Als einziger Neuzugang steht bislang Nationalspieler Tim Borowski fest, der ablösefrei vom SV Werder Bremen kommt. Aber ein weiterer Torhüter muss als Unterstützung neben der neuen Nummer 1 Michael Rensing her. Dazu sollte im Sturm eine weitere Alternative kommen. Denn mit Luca Toni, Miroslav Klose und Lukas Podolski ist die Personaldecke nach dem Wechsel von Jan Schlaudraff zu Hannover 96 bei den Angreifern zahlenmäßig dünn. "Wenn wir etwas machen, dann machen wir nur qualitativ etwas", betonte Rummenigge allgemein.

Aber auch im noch vorhandenen Kader wird verhandelt. Philipp Lahm sagte kurz vor der Meisterfeier bis 2012 zu, bei Bastian Schweinsteiger soll der bis 2009 laufende Kontrakt auch vorzeitig verlängert werden. "Das erste Gespräch hat es schon gegeben, ich bin auch bei Bastian durchaus optimistisch, dass wir da eine Lösung finden. Er will bei uns bleiben. Und wir sind auch interessiert, dass Spieler wie er bei uns bleiben", schilderte Rummenigge den Stand.

Doch nicht nur neue Spieler müssen her, auch in der Rangordnung wird sich einiges ändern. "Wenn ein Alphatier wie Oliver Kahn aufhört, ergeben sich automatisch Veränderungen in der Hierarchie und es werden andere mehr gefordert sein, diese Lücke zu schließen" sagte Rummenigge. Kandidaten gibt es nach Ansicht von Rummenigge genug: "Wir haben einen Mark van Bommel, einen Martin Demichelis, einen Ribéry, einen Luca Toni, wenn sie jetzt Deutsch sprechen."

Wem Klinsmann letztlich die Kapitänsbinde überreicht, kann Hitzfeld egal sein. Der "General" kostete sein herausragendes Jahr am Wochenende in vollen Zügen aus, freute sich auf mehr Freizeit und bereitete seinem Nachfolger ein Vermächtnis, das ein wenig an das Beckenbauers 1990 an Berti Vogts nach dem WM-Triumph in Italien erinnert. "Ich übergebe Jürgen Klinsmann eine Mannschaft, die in den nächsten Jahren noch viele Titel holen wird."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%