Fußball Liga-Pokal
Hitzfeld gegen Ligapokal-Reform

In der Diskussion um eine Reform des Ligapokals hat sich nun auch Ottmar Huitzfeld zu Wort gemeldet. Der Trainer des FC Bayern äußerte sich skeptisch gegenüber den Plänen, das Teilnehmerfeld weiter zu vergrößern.

Ottmar Hitzfeld, Trainer von Rekordmeister Bayern München, hat sich am Rande der Ligapokal-Vorrunde in Düsseldorf gegen eine Reform des Wettbewerbs ausgesprochen. "Der Ligapokal ist vor der Saison eine Supersache. Man kann sich mit den Besten messen. Ob das bei einer Ausweitung auch noch so wäre, ist fraglich", sagte Hitzfeld nach dem 4:1 gegen Werder Bremen.

Thomas Schaaf dagegen ließ dem Cup keine große Wertschätzung zukommen. Der Werder-Coach bezeichnete das Duell mit den Bayern in der anschließenden Pressekonferenz als "Testspiel". Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hatte die Begegnung zum Besten erklärt, was "der Ligapokal jemals gesehen" habe.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) plant, den Wettbewerb grundlegend zu reformieren. Im Gespräch ist die Vergabe eines Uefa-Cup-Platzes für den Sieger, eine Aufstockung auf bis zu 36 Vereine und sogar ein Endspiel am zweiten Weihnachtsfeiertag.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%