Fußball
Nach 36 Jahren wieder erstklassig

Mit spontanen Jubelfeiern haben Profis, Verantwortliche und Fans von Alemannia Aachen die Rückkehr des Traditionsvereins in die Fußball-Bundesliga zelebriert.

HB AACHEN. 36 Jahre nach dem Abstieg gehört der Zweitligist seit Sonntag wieder zu den 18 besten deutschen Clubs. „Nachdem wir jetzt auch rein rechnerisch durch sind, freuen wir uns wie wild. Das ist fantastisch, das ist das Größte, das ist einfach super“, fasste Vereinspräsident Horst Heinrichs beim österlichen Kaffeetrinken im Familienkreis die Gefühlslage bei der Alemannia zusammen. „Ja, jetzt dürfen alle gratulieren. Das werden wir jetzt restlos genießen.“

Die sportliche Leitung der Aachener mit Trainer Dieter Hecking und Sportdirektor Jörg Schmadtke war Augenzeuge, als der 1. FC Saarbrücken die SpVgg Greuther Fürth am Sonntag mit 1:0 besiegte und die Alemannia damit schon am Tag vor dem Top-Duell gegen den VfL Bochum als erster Aufsteiger für die Saison 2006/2007 feststand. „Ich freue mich riesig, dass es dieses Jahr so wahnsinnig gut geklappt hat. Die Mannschaft wird heute feiern, morgen Charakter zeigen und eine gute Leistung gegen den VfL Bochum abrufen“, sagte Hecking beim Pay-TV-Sender Premiere. Hecking: „Jetzt lassen wir die Sau raus.“

Seite 1:

Nach 36 Jahren wieder erstklassig

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%