Fußball
Nach Bestechungs- nun Wettvorwürfe in England

Wenige Wochen nach dem Bekanntwerden eines Bestechungsskandals ermittelt der englische Fußballverband FA nun wegen des Verdachts von Wettmanipulationen gegen mehrere Erstligatrainer.

dpa LONDON. Wenige Wochen nach dem Bekanntwerden eines Bestechungsskandals ermittelt der englische Fußballverband FA nun wegen des Verdachts von Wettmanipulationen gegen mehrere Erstligatrainer.

Wie die FA mitteilte, werden die Vorwürfe eines ehemaligen Buchmachers überprüft. Der frühere Angestellte des Wettbüros Victor Chandler hatte angegeben, dass mehrere Premier-League-Trainer Wetten auf Spiele der höchsten Spielklasse platziert hätten.

„Wir werden untersuchen, ob unsere Vorschriften verletzt worden sind“, sagte ein Sprecher der FA. Victor Chandler hat eine einstweilige Verfügung erreicht, wonach die Namen der beschuldigten Trainer vorerst nicht genannt werden dürfen. „Wir wollen damit das Recht unserer Kunden auf Privatsphäre schützen“, erklärte ein Sprecher des Wettbüros, das seinen Hauptsitz in Gibraltar hat.

Nach den Regeln des englischen Fußballverbandes ist es Trainern und Spielern verboten, Geld in Wettbewerben zu setzen, an denen sie teilnehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%