Fußball National
Acht Personen wegen Manipulation angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat im Wettskandal um Spiele der 2. Bundesliga, den Regionalligen Nord und Süd sowie der österreichischen Bundesliga acht Personen angeklagt. Namen wurden nicht genannt.

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat im Wettskandal um manipulierte Spiele der 2. Bundesliga, den Regionalligen Nord und Süd sowie der österreichischen Bundesliga Anklage gegen vier Fußballer und vier weitere Personen Anklage erhoben. Den Verdächtigen wird gewerbs- und bandenmäßiger Betrug sowie versuchter und vollendeter Betrug vorgeworfen. Die Männer sollen bei den Wetten, die vorwiegend im asiatischen Raum platziert wurden, Umsätze im dreistelligen Euro-Millionenbereich erzielt haben. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit, ohne die Namen der beschuldigten Personen zu nennen.

Asiate als Drahtzieher vermutet

Drahtzieher der Bande soll ein 45-jähriger Asiate sein, der zusammen mit einem Libanesen und zwei weiteren Komplizen mehreren Spielern Geld für manipulierte Partien angeboten haben soll. Der Asiate und der Libanese sitzen bereits seit dem 7. März in Untersuchungshaft. Die Manipulationsvorwürfe richten sich auf den Zeitraum vom Sommer 2005 bis März 2006.

Bei den angeklagten Fußballern handelt es sich um zwei Spieler von Zweitliga-Absteiger Rot-Weiß Erfurt, einen Akteur der Spvgg Bayreuth sowie einen Profi der SV Elversberg.

Die Aufdeckung des Manipulationsskandals ermöglichte offenbar der senegalesische Abwehrspieler Dione vom insolventen Süd-Regionalligisten 1. FC Eschborn. Dem 32-Jährigen wurde vor dem im November 2005 angesetzten Spiel gegen den FC Augsburg telefonisch ein Angebot über rund 40 000 Euro unterbreitet. Er lehnte ab und meldete den Vorfall gleich der Vereinsführung. Da der mutmaßliche Wettbetrüger seine Telefonnummer nicht unterdrückt hatte, kamen die Ermittler auf dessen Spur.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%