Fußball National
Berlin gewinnt historisches Finale nach 113 Jahren

113 Jahre dauerte der Streit um den rechtmäßigen Titel des Deutschen Meisters von 1 894 an - nun ist er vorbei. Das ungewöhnliche Nachholspiel bestätigte den Erfolg des Berliner Klubs BFC Viktoria gegen den FC Hanau.

Eine nicht alltägliche Ansetzung eines Spiels mit zwei Mannschaften aus der Verbands- und Bezirksliga brachte die Entscheidung um die deutsche Meisterschaft von 1 894. Mit 113-jähriger Verspätung darf sich der BFC Viktoria nun auch sportlich als Sieger dieser Meisterschaft fühlen.

Bei der nostalgischen Neuauflage des "vergessenen Finals" reichte dem Verbandsligisten nach dem 3: 0-Hinspielsieg vor einer Woche ein 1:1 (0:1) im Rückspiel im Berliner Friedrich-Ebert-Stadion gegen den hessischen Bezirksligisten FC Hanau 93, um das ungewöhnliche "Nachholspiel" für sich zu entscheiden.

Zu wenig Geld für die Reise

Mit dem Sieg hoffen die Berliner, auch die letzten Zweifel am rechtmäßigen Erfolg vor 113 Jahren ausgeräumt zu haben. Damals hatten sie den Titel kampflos am grünen Tisch zugesprochen bekommen, weil Hanau aus Kostengründen die lange Reise nach Berlin nicht antreten konnte.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte die Idee in Form der Schirmherrschaft durch Präsident Theo Zwanziger im Hinspiel unterstützt. In den DFB-Annalen wird allerdings weiterhin der VfB Leipzig im Jahr 1903 als erster deutscher Fußball-Meister aufgeführt, da der Titel von 1 894 unter dem Dach des Fußball- und Cricket-Verbandes ausgespielt worden war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%