Fußball National
Bezirksligist Riesa schreibt Geschichte

Mit einer Serie von 76 Punktspielen ohne Niederlage ist Bezirksligist TSV Stahl Riesa neuer deutscher Rekordhalter. Die Sachsen überflügelten durch den 3:1-Sieg über die SG Kesselsdorf den TSV Buchbach aus Bayern.

Eine einmalige Serie ist dem Bezirksligisten TSV Stahl Riesa gelungen: Seit der Gründung am 31. März 2003 sind die Sachsen in 76 Punktspielen ungeschlagen und damit neuer deutscher Rekordhalter. Die Elbestädter überflügelten durch ihren 3:1-Sieg über die SG Kesselsdorf den TSV Buchbach aus Bayern, der zwischen dem 19. August 1995 und dem 24. Mai 1998 unbesiegt war.

Der TSV hatte nach der Insolvenz des früheren DDR-Oberligisten Stahl Riesa dessen Nachfolge angetreten und am 31. August 2003 in der 2. Kreisklasse sein erstes Punktspiel bestritten. Seitdem erzielte das Team 74 Siege und zwei Remis und stieg von der zehnten in die siebte Liga auf.

Dort jagen die Männer von Trainer Werner Lukoschek nun den Weltrekord, der sich im Besitz des Asec Abidjan befinden soll. Dem Spitzenverein von der Elfenbeinküste werden 108 Spiele ohne Niederlage nachgesagt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%