Fußball National
Bremen will Frauenfußball-Abteilung eröffnen

Bundesligist Werder Bremen plant die Gründung einer Frauenfußball-Sparte. Der Klub wolle damit den Bitten von DFB und Uefa gerecht werden, erklärt Präsident Klaus Dieter Fischer.

Bundesligist Werder Bremen plant eine Frauenfußball-Sparte. Dies kündigte Präsident Klaus Dieter Fischer an, nachdem der Klub bereits Anfang der 70er Jahre kurzzeitig eine solche Abteilung eingeführt hatte. "Schön wäre ein Start zur Saison 2007/08", sagte Fischer auf der offiziellen Homepage des deutschen Vizemeisters.

Fischer nennt zahlreiche Gründe, sich von der bisher ablehnenden Haltung zur positiven Sichtweise zu wenden. "Im Beirat des Bremer Fußball-Verbandes wurden wir sogar gedrängt, Frauen-Fußball bei Werder einzuführen. 90 Prozent der Beiratsmitglieder haben sich in einer Abstimmung dafür ausgesprochen. Entsprechende Bitten wurden verstärkt auch vom DFB an uns herangetragen." Auch die Europäische Fußball-Union (Uefa) habe neulich erst im Rahmen einer Inspektion des Projektes "100 Schulen - 100 Vereine" im Weserstadion kritisch gefragt: "Warum bietet Werder für Frauen keine Möglichkeit an, Fußball zu spielen?"

Den Norden Deutschlands vertreten in der Bundesliga nur der Hamburger SV und der VfL Wolfsburg. Speziell der Nordwesten ist ohne leistungsstarken Großverein noch ein weißer Fleck auf der Karte des Frauenfußballs, obwohl gerade das Emsland als Talentschmiede gilt.

Nach Aussage von Fischer haben die Verbände Werder eine "gewisse Starthilfe" zugesagt. "Wie alles im Detail ablaufen wird, in welcher Leistungsklasse wir einsteigen könnten, wissen wir noch nicht", so der Präsident weiter. DFB-Frauenfußballreferentin Heike Ullrich begrüßte die Planungen. "Natürlich animieren wir die Vereine. Werder sendet ein positives Signal. Wir sind immer bereit, Unterstützung zu geben. Details kenne ich jedoch noch nicht", sagte Ullrich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%