Fußball National
DFL rechnet mit schneller Einigung im TV-Poker

Mit einer Entscheidung in der Vergabe der TV-Rechte für die Bundesliga ab der Saison 2006/07 bis 2008/09 ist noch in diesem Jahr zu rechnen. Diese Ansicht vertritt die Geschäftsführung der DFL.

Der Poker um die Übertragungsrechte für die Spiele der Bundesliga für die Spielzeiten von 2006/07 bis 2008/09 könnte schon bald vorüber sein. "Wir haben immer gesagt: Wir wollen bis Weihnachten das Thema geklärt haben. Dabei bleibt es, das ist absolut realistisch", erklärte der Vorsitzende der Geschäftsführung der DFL Deutsche Fußball Liga Gmbh, Christian Seifert, im DFL-Newsletter. Am Donnerstag (1. Dezember/12.00 Uhr) war die Frist für die Abgabe von Geboten abgelaufen. Zu allen 233 Einzelpaketen, die die DFL ausgeschrieben hatte, gingen mehrere Offerten ein.

In den kommenden Tagen werden die Gebote zunächst formal und inhaltlich geprüft. "Das große Interesse unterstreicht die Attraktivität der Bundesliga", so DFL-Verhandlungsführer Seifert, der von deutlichen finanziellen Zuwächsen ausgeht: "Wir dürfen in jedem Fall eine Steigerung erwarten."

Die 36 Profi-Klubs erhoffen sich für den Verkauf der TV-Rechte der 1. und 2. Bundesliga eine deutliche Erhöhung der Erlöse aus der Medienvermarktung, die sich bislang auf rund 300 Mill. Euro belaufen. Realistisch erscheint ein Gesamterlös zwischen 400 Mill. und einer halben Milliarde Euro pro Saison.

"Das höchste Gebot muss nicht das beste sein. Wir werden alles versuchen, um für Fans, Klubs und Medienpartner zu einer zufriedenstellenden Lösung zu kommen", äußerte Seifert. 35 Firmen hatten die Unterlagen angefordert. Dazu gehören acht börsennotierte Unternehmen und 16 Agenturen, darunter Infront und Sportfive.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%