Fußball National
Grundlagenvertrag in trockenen Tüchern

Der neue Grundlagenvertrag ist mit der offiziellen Unterschrift der führenden Repräsentanten des DFB und des Ligaverbandes endgültig abgesegnet worden.

Mit der offiziellen Unterschrift der führenden Repräsentanten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und des Ligaverbandes ist am Donnerstag in Frankfurt am Main der neue Grundlagenvertrag endgültig abgesegnet worden. Das Vertragswerk zwischen dem DFB und dem Ligaverband, das am 1. Juli diesen Jahres in Kraft tritt und bis zum 30. Juni 2012 läuft, wurde einstimmig im DFB-Präsidium verabschiedet.

Zuvor hatten bereits der Vorstand des Ligaverbandes auf seiner Sitzung am 31. März und der Außerordentliche DFB-Bundestag am 24. April in Düsseldorf dem neuen Grundlagenvertrag, der die Geldflüsse zwischen Verband und Liga regelt, zugestimmt.

"Der neue Grundlagenvertrag garantiert weiterhin die Einheit und Solidarität des deutschen Fußballs. Auf dieser Basis werden DFB und Ligaverband ihre bewährte Zusammenarbeit fortsetzen", sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger nach der Vertragsunterzeichnung.

Ligaverbands-Präsident Reinhard Rauball erklärte: "Zum Miteinander von Profis und Amateuren gibt es keine Alternative. Das eindrucksvolle Votum des DFB-Bundestages für den neuen Grundlagenvertrag ist ein wichtiges Signal, um auch in Zukunft vertrauensvoll alle wichtigen Fragen gemeinsam zu erörtern und zu lösen."

Der Grundlagenvertrag beinhaltet unter anderem auch das Vorziehen eines Sonntagsspiels der Bundesliga ab der neuen Saison auf 15.30 Uhr. Dies hatte zuvor zu Protesten einiger Amateurvertreter geführt, die Einnahmeverluste bei ihren parallel stattfindenden Spielen am Sonntag befürchten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%