Fußball National
"Juve" holt BVB auf den Boden der Tatsachen zurück

Drei Wochen vor dem Start der neuen Bundesliga-Saison hat Borussia Dortmund das Freundschaftsspiel gegen Juventus Turin mit 1:3 verloren. Für die Gastgeber traf Marc-Andre Kruska.

Nach dem Sieg um den inoffiziellen Supercup gegen Bayern München (2:1) ist Bundesligist Borussia Dortmund drei Wochen vor dem Saisonstart wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Im Härtetest gegen den italienischen Rekordmeister Juventus Turin unterlag das Team des neuen BVB-Trainers Jürgen Klopp 1:3 (0:1) und offenbarte dabei vor rund 30 000 Zuschauern viele Defizite.

Für "Juve" markierten der Brasilianer Amauri in der 5. und Vincenzo Iaquinta in der 51. sowie 75. Minute die Treffer. Marc-Andre Kruska (78.) gelang vom Elfmeterpunkt der Ehrentreffer für den BVB. Die Neuauflage des Champions-League-Endspiels von 1997 hätte eigentlich bereits am Samstag ausgetragen werden sollen, war wegen unwetterartiger Niederschläge aber auf Sonntag verschoben worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%