Fußball National: Mainz 1:1 gegen KSC, Caio trifft für Eintracht

Fußball National
Mainz 1:1 gegen KSC, Caio trifft für Eintracht

Im Südwestderby zwischen dem FSV Mainz 05 und dem Karlsruher SC gab es keinen Sieger. Besser lief es für Eintracht Frankfurt, den Hamburg SV und Hertha BSC Berlin.

Der Karlsruher SC hat im Südwestderby beim Zweitligisten FSV Mainz 05 einen Teilerfolg erreichen können. Eine Woche vor dem Start der Bundesliga-Rückrunde gegen den 1. FC Nürnberg (2. Februar, 15.30 Uhr/live bei Premiere) erreichte der KSC im Test am Mainzer Bruchweg vor 3 900 Zuschauern ein 1:1 (0:1).

Neuzugang Isaac Boakye hatte die Gastgeber, die am 3. Februar (14.00 Uhr) bei TuS Koblenz in die Zweitliga-Rückrunde starten, in der 33. Minute in Führung gebracht. Tamas Hajnal, der nach dem Ende der Saison zu Borussia Dortmund wechseln wird, gelang der Ausgleich für den KSC (49.).

Erstes Tor von Caio im Eintracht-Dress

Der brasilianische Vier-Millionen-Euro-Zugang Caio hat unterdessen seinen ersten Treffer im Dress von Bundesligist Eintracht Frankfurt erzielt. Der 21 Jahre alte Offensivspieler war beim 2:0 (1:0)-Sieg in der Partie beim Zweitligisten SV Wehen-Wiesbaden in der 67. Minute zur Stelle. Caio kam in der Winterpause vom brasilianischen Erstligisten Socidade Esportivo Palmeiras Sao Paulo zur Eintracht und unterschrieb einen Vertrag bis 2012.

Ioannis Amanatidis hatte die Eintracht vor 8 379 Zuschauern mit dem Pausenpfiff in Führung gebracht (45.). Für Negativ-Schlagzeilen sorgten einige Eintracht-Fans, die Rauchbomben auf das Spielfeld warfen und die Ordnungskräfte zum Eingreifen zwangen.

HSV schießt sich für Pokalspiel warm

Bundesligist Hamburger SV hat sich derweil vier Tage vor dem DFB-Pokalspiel bei Regionalligist Rot-Weiss Essen schon mal warm geschossen. Die Elf von Trainer Huub Stevens kam im letzten Testspiel zu einem 11:0 (5:0)-Kantersieg gegen den Hamburger Landesligisten SC Egenbüttel.

Vor 15 000 Zuschauern ragte einmal mehr Superstar Rafael van der Vaart heraus. Der Hamburger Kapitän erzielte vier Treffer selbst, bereitete zwei Tore vor und holte zudem einen Strafstoß heraus. Mario Fillinger und Änis Ben-Hatira trafen doppelt, außerdem waren David Jarolim, Ivica Olic und Miso Brecko erfolgreich.

Raffael beschert Hertha ersten Testspiel-Erfolg

In Kaiserslautern bescherte der brasilianische Neuzugang Raffael dem Bundesligisten Hertha BSC Berlin den ersten Testspiel-Erfolg in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Der Stürmer, der für 4,5 Mill. Euro vom FC Zürich an die Spree gewechselt ist, erzielte in der 28. Minute den 1:0 (1:0)-Siegtreffer in der Partie beim FCK.

Beim vorletzten Test vor dem Rückrundenstart musste der Berliner Trainer Lucien Favre erneut auf einige Stammkräfte verzichten. Arne Friedrich, Marko Pantelic und Patrick Ebert traten verletzungsbedingt erst gar nicht die Reise in die Pfalz an. Dafür kam Neuzugang Gojko Kacar an seinem 21. Geburtstag vor 4 560 Zuschauern von Beginn an zum Einsatz.

Noch viel Arbeit für Leverkusen

Auf Bundesligist Bayer Leverkusen wartet eine Woche vor dem Rückrundenauftakt bei Energie Cottbus noch einiges an Arbeit. Die Werkself kassierte beim Zweitligisten 1. FC Köln eine 1:3 (1:1)-Niederlage und präsentierte sich wie beim schwachen Auftritt vor einer Woche beim Turnier in Düsseldorf noch längst nicht in Bestform. Immerhin konnte der lange Zeit verletzte Nationalspieler Bernd Schneider 90 Minuten durchspielen.

Dabei war Bayer vor 20 000 Zuschauern in der Kölner Arena zunächst durch Stefan Kießling in Führung gegangen (9.), doch Youssef Mohamad (32.), der ab Sommer für Leverkusen spielende Patrick Helmes (69.) und Salvatore Gambino (90.) gaben dem Spiel zugunsten des Zweitliga-Dritten noch eine Wende.

Gladbach verliert in Düsseldorf

Im vierten und letzten Testspiel vor dem Rückrundenauftakt musste derweil Zweitliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach die erste Niederlage einstecken. Die "Fohlen-Elf" kassierte ein 1:3 (0:1) beim Regionalligisten Fortuna Düsseldorf, der jüngst schon beim Gewinn des Wintercups die Bundesligaklubs Werder Bremen und Borussia Dortmund besiegt hatte.

Vor 3 310 Zuschauern im Paul-Janes-Stadion erzielte Sebastian Schachten (82.) den einzigen Gladbacher Treffer. Für die Fortuna waren Andreas Lambertz (22.), Sebastian Heidinger (62.) und Claus Costa (88.) erfolgreich.

Cottbus verpatzt Generalprobe

Energie Cottbus verpatzte derweil seine Bundesliga-Generalprobe gründlich. Die Lausitzer kassierten gegen Erzgebirge Aue eine 1:3 (1:2)-Niederlage und lieferten dabei eine schwache Vorstellung ab. Dabei waren die Gastgeber vor 3 900 Zuschauern durch Dennis Sörensen sogar in Führung gegangen, doch Fernando Gresch, Tom Geißler per Foulelfmeter und Tomas Klinka schossen noch den Sieg für Aue heraus.

Dagegen hat Bundesligist VfL Bochum einen deutlichen Aufwärtstrend gezeigt. Die Mannschaft von Trainer Macrcel Koller, die zuletzt gegen den Regionalligisten Wuppertaler SV (1:2) noch enttäuscht hatte, kam gegen den Zweitligisten TuS Koblenz zu einem 3:0 (2:0) und holte damit den dritten Sieg im fünften Testspiel.

Stanislav Sestak, der in der Hinrunde acht Treffer erzielt hatte, zeigte sich vor 2 413 Zuschauern mit zwei Toren (31. und 73.) erneut in Torlaune. Den Bochumer Führungstreffer markierte Benjamin Auer (8.).

Club erreicht ein 3:3 gegen Grasshopper Zürich

Bundesligist 1. FC Nürnberg bleibt indes im Jahr 2008 ungeschlagen. Eine Woche vor dem Rückrundenauftakt in der Liga, wo der Club als Tabellen-16. nur auf einem Abstiegsplatz steht, erreichten die Franken vor heimischer Kulisse nach zuvor drei zum Teil überzeugenden Testspielsiegen hintereinander ein 3:3 (2:2) gegen den Schweizer Erstligisten Grasshopper Zürich. Der Pokalsieger bot vor 6 812 Zuschauern allerdings in der Abwehr seine schwächste Leistung in der Vorbereitung.

Die Nürnberger lagen gegen die vom ehemaligen Kölner Trainer Hanspeter Latour betreuten Gäste früh durch Treffer von Vero Salatic (12.) und Raul Bobadilla (19.) in Rückstand, ehe der starke Marco Engelhardt (32.) und Neuzugang Jan Koller (42.) ausglichen. Javier Pinola erzielte nach dem 3:2 der Hoppers durch Michel Renggli (64.) per Foulelfmeter (66.) den Endstand. Der erneut auffällige Koller, der schon seinen vierten Treffer im fünften Testspiel für den Club beisteuerte, traf außerdem die Latte.

Wolfsburg nur 1:1 gegen Braunschweig

Bundesligist VfL Wolfsburg ist dagegen in einem Testspiel gegen den Regionalligisten Eintracht Braunschweig nicht über ein 1:1 (0:0) hinausgekommen. Vor knapp 10 000 Zuschauern egalisierte Christian Genter in der 61. Minute mit einem 18-Meter-Schuss die Führung der Braunschweiger durch Lars Fuchs (53. ). Sein Debüt im Trikot des VfL Wolfsburg feierte Torwart Diego Benaglio.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%