Fußball National
Trikotsponsoring wirft Rekordgewinne ab

Die Einnahmen durch Trikotsponsoring haben mit 137 Mill. Euro einen neuen Rekord erreicht. Bei den Sponsoring-Gesamteinnahmen bleiben Deutschlands Ligen europaweiter Krösus.

Die Einnahmen durch Trikotsponsoring im deutschen Profi-Fußball haben mit einer Höhe von 137 Mill. Euro eine neue Rekordmarke erreicht. Die Erstligisten verzeichneten einen Zuwachs um 8,3 Prozent im Vergleich zur Vorsaison, in der 2. Bundesliga stieg den Gewinn sogar um 9,9 Prozent. Mit insgesamt knapp 418 Mill. Euro Sponsoring-Einnahmen liegt die Liga zudem im europäischen Vergleich weiter ganz vorn.

Obwohl die Einnahmen im sechsten Jahr in Folge gestiegen sind, sieht Christian Müller, Geschäftsführer Finanzen bei der Deutschen Fußball Liga (DFL), noch immer Steigerungspotenzial. "Die Einnahmen stehen in engem Zusammenhang mit der Anzahl der Zuschauer - sowohl im Stadion als auch vor dem Fernseher. Einige Klubs sind dabei, ihre Stadien zu vergrößern - zum Beispiel Leverkusen, Karlsruhe und Bremen", erklärte Müller: "Hinzu kommt, dass die Vermarktung auf Klubebene immer professioneller wird."

Die DFL wird am Donnerstag (11.30 Uhr) in ihrer Zentrale in Frankfurt/Main den Bundesliga-Report 2008 vorstellen. Darin geht es um die wirtschaftliche Situation im Profi-Fußball sowie exklusiven Marktforschungsdaten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%