Fußball Nationalmannschaft
15 000 Euro Strafe für "Rennfahrer" Odonkor

Zu 30 Tagessätzen von je 500 Euro ist Nationalspieler David Odonkor vom Amtsgericht Recklinghausen verurteilt worden. Der 22-Jährige erhielt die Strafe wegen versuchter Nötigung im Straßenverkehr im Mai dieses Jahres.

David Odonkor hat seinem Spitznamen "Speedy" auch außerhalb des Fußballplatzes Ehre gemacht, allerdings auf unrühmliche Art und Weise. Das Amtsgericht Recklinghausen hat den Nationalspieler zu einer Geldstrafe in Höhe von 15 000 Euro verurteilt. Der 22-Jährige war im Mai dieses Jahres auf der Autobahn zwei bei Hamm bei Tempo 170 zu dicht auf ein anderes Fahrzeug aufgefahren und hatte dieses schließlich verkehrswidrig überholt. Das Gericht sah den Tatbestand der versuchten Nötigung erfüllt und belegte den Profi mit 30 Tagessätzen von je 500 Euro. Odonkor zeigte sich geständig und entschuldigte sich für das Vergehen.

Ein zweites Verfahren gegen Odonkor wurde hingegen eingestellt. Im Novemer 2005 soll Odonkor auf der A43 in Richtung Münster in einem Baustellenbereich über eine Distanz von 400 Metern zu dicht aufgefahren sein, lautete der Vorwurf. Odonkor war eigens wegen des Gerichtstermins aus Spanien nach Recklinghausen angereist. Der frühere Dortmunder spielt seit Saisonbeginn für Betis Sevilla.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%