Fußball Nationalmannschaft
Auch bei den Frauen Duell um Torhüter-Position

Auch bei den Frauen des DFB gibt es vor der WM einen Kampf um den Platz zwischen den Torpfosten. Das Duell findet zwischen der eigentlichen Stammkeeperin Silke Rottenberg und Ersatztorfrau Nadine Angerer statt.

Vor der in knapp sieben Wochen beginnenden WM in China (10. bis 30. September) gibt es auch bei der deutschen Frauen-Nationalmannschaft einen Zweikampf um die Position im Tor. Sowohl die eigentliche Stammkeeperin Silke Rottenberg, die im Januar einen Kreuzbandriss erlitten hatte, als auch Ersatztorfrau Nadine Angerer melden Ansprüche an. "Ich fühle mich sehr gut und gehe davon aus, dass ich die WM spiele", gab die 28-jährige Herausforderin im kicker bekannt.

Angerer, die zuletzt bei sieben großen Turnieren nur auf der Ersatzbank gesessen hatte, sieht die Zeit für einen Wechsel im Tor offenbar gekommen. "Ich weiß nicht, ob ich es mit mir vereinbaren könnte, wieder die Nummer zwei zu sein. Keine Ahnung, was dann ist", meinte die 44-malige Nationalspielerin. Angerer stellte aber gleichzeitig klar: "Das heißt nicht gleich, dass ich dann nicht mit nach China fahre."

DFB-Trainerin Neid lobte indes die Fortschritte von Rekonvaleszentin Rottenberg. "Sie ist auf einem sehr, sehr guten Weg", erklärte Neid und lässt sich bei ihrer Entscheidungsfindung nicht in die Karten blicken. "Silke als Nummer eins - das ist nicht aussichtslos, aber es ist auch nicht sicher, dass sie es schafft", konstatierte die "Bundestrainerin".

Rottenberg-Comeback gegen Tschechien

Rottenberg hofft, dass sie am 2. August im Testspiel gegen Tschechien in Gera (17.20 Uhr/live in der ARD) ihr Comeback feiern kann. In der Vorbereitungspartie am Sonntag gegen Dänemark in Magdeburg (13.15 Uhr/live im ZDF) steht erneut Angerer im deutschen Tor.

Bis Mitte August will Neid ihren derzeitigen 26er-Kader um fünf Spielerinnen reduzieren und dann mit dem WM-Aufgebot die beiden letzten Tests bestreiten. Am 22. August trifft das DFB-Team in Koblenz auf die Schweiz, am 30. August steigt in Mainz die WM-Generalprobe gegen Norwegen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%