Fußball Nationalmannschaft
Bierhoff plant DFB-Leistungszentrum in Frankfurt

Frankfurt soll nach Wunsch des Teammanagers Oliver Bierhoff Standort des DFB-Leistungszentrums werden. Der Verband reagierte auf den Vorschlag allerdings bisher zurückhaltend.

Teammanager Oliver Bierhoff treibt die Pläne für ein Leistungszentrum der deutschen Nationalmannschaft voran und hat als Standort Frankfurt am Main ins Visier genommen. "Frankfurt/Main wäre ideal, weil dort die Verwaltung des DFB ist und man somit den schnellen Austausch hätte. Ich sehe es wie ein Kompetenzzentrum, eine Basis für die Profis, die Jugendteams, die Schiedsrichter, Scouts und Trainer. Ich werde bis Ende des Monats ein Anforderungsprofil erstellt haben", sagte Bierhoff in einem Interview mit der Tageszeitung Die Welt.

Bierhoff gilt als Verfechter der Idee eines verbandseigenen Leistungszentrums. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) stand den Plänen von Bierhoff bisher allerdings zurückhaltend gegenüber. Wenn die Nationalspieler zukünftig vor Länderspielen nur noch in Frankfurt Station machen, könnten sich die anderen Landesverbände vom DFB vernachlässigt fühlen. Zudem ist der Neubau eines solchen Zentrums auch für den DFB eine Kostenfrage.

Vision: Nachwuchskicker treffen auf Bundestrainer

"Egal, wo das Zentrum am Ende ist: Ich finde, dass dadurch besser gearbeitet und eine andere Dynamik erzielt werden kann", sagte Bierhoff, der sich von einem gemeinsamen Leistungszentrum auch Synergie-Effekte verspricht: "Mein Traum ist: Der U17 weilt dort und trifft sich gerade zum Mittagessen. Und da sitzt dann auch Joachim Löw in der Ecke, weil er ein paar A-Nationalspieler zur Videoschulung eingeladen hat. Anschließend geht die U17 zum Training, das ein Nachwuchscoach leitet und das von oben durch die Chefs beobachtet und durch modernste Technik aufgezeichnet wird. Abends folgt dann die gemeinsame Analyse."

Seine eigene Zukunft betreffend hält sich Bierhoff vorerst weiter bedeckt. Die Gespräche mit DFB-Präsident Theo Zwanziger über eine Vertragsverlängerung über das kommende Jahr hinaus wurden bis zur endgültigen Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika auf Eis gelegt.

Zudem soll der Hamburger SV Interesse daran haben, dass Bierhoff den Manager-Posten übernimmt. "Es ist ja kein Geheimnis, dass es im Sommer die ein oder andere Anfrage aus der Bundesliga gab. Für mich ist wichtig, dass meine Arbeit geschätzt wird, man von mir überzeugt ist und alle an einem Strang ziehen. Das Gefühl habe ich bislang beim DFB", sagte Bierhoff.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%