Fußball Nationalmannschaft
Borowski: Kein Verständnis für Löw

Tim Borowski zeigt Unverständnis für seine Nichtberücksichtigung bei den vergangenen WM-Qualifikationsspielen: "Dafür habe ich keine Erklärung", sagte der Bayern-Profi.

Mittelfeldspieler Tim Borowski von Rekordmeister Bayern München hat sich verwundert über seine Nichtberücksichtigung für die jüngsten WM-Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft geäußert. "Dass ich beim ersten Länderspiel nach der EM nicht dabei war, ist nachvollziehbar aufgrund der Verletzung. Dafür habe ich eine Erklärung. Für das zweite nicht", sagte der 28-Jährige im kicker.

Borowski wundert sich über Löw

"Jeder, der den Anreiz und Ehrgeiz hat, dabeizusein, fragt sich natürlich nach dem Wieso", erklärte der 33-malige Nationalspieler. Bundestrainer Joachim Löw habe keinen Kontakt zu ihm gesucht, als sich beim Abschiedsspiel von Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn die Gelegenheit dazu geboten habe. Darüber habe er sich nicht geärgert, "aber gewundert", meinte Borowski.

Allerdings will Borowski die Situation nicht überbewerten und nicht "zu engstirnig sehen", sagte er und fügte ironisch hinzu: "Vielleicht hängt es damit zusammen, dass ich eine neue Handynummer habe."

Borowski hatte sich in der Saisonvorbereitung eine Innenbanddehung am Knie zugezogen und fiel mehrere Wochen aus. Bei der EM 2008 in Österreich und der Schweiz kam der ehemalige Bremer lediglich 18 Minuten zum Einsatz. "Unter dem Strich hatte ich natürlich zu wenig Einsätze", klagte Borowski.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%